Aktuelle Comedy in TV und Netz / Trends in der Humorbranche / Comedy-Tagung ist wieder da

Was gibt’s zu lachen?

(Marl/Köln) Ein Klassiker kehrt zurück: Nach vier Jahren Pause legt die Grimme-Akademie, gemeinsam mit next step next crossmedia, ihre beliebte Comedy-Tagung im Studio der heute-show neu auf. Am 13.Februar kommen Comedy-Macher*innen, Künstler*innen und Entscheider*innen in Köln miteinander ins Gespräch.

Mit einem Input zu „Trends und Tendenzen im Witzgewerbe“ startet Comedy-Experte Jochen Voß die Tagung. Für ihn wird das ein Heimspiel: Bis 2017 war er für die Online-Aktivitäten der heute-show verantwortlich. Ins Detail gehen dann Andreas Wecker (Network Movie) mit einer Keynote zu Sitcom-Writers‘ Rooms und David Hadda von Turbokultur, der über die aktuelle Situation in der Stand Up Comedy spricht.

Die Comedy-Szene – insbesondere hinter der Kamera – ist noch immer männerdominiert. Damaris Sánchez Parellada, Formatentwicklung Show ZDF/Funk, gibt einen Überblick zur „Gender Imbalance“ und diskutiert u.a. mit Daniela Mayer, Redaktion Satire Deluxe WDR und Mariella Tripke, Autorin ("Kroymann", "Pussyterror").

Mit den „Finger Awards“ hat der israelische Comedian Omri Marcus seinen eigenen Medienpreis geschaffen. 2019 zeichnete seine Organisation „Comedy for a Change“ zum ersten Mal internationale Formate aus, die auf humorvolle Weise zum Nachdenken anregen. Marcus wird in Köln seine Initiative vorstellen und im Gespräch mit Stand Up-Comedian Till Reiners der Frage nachgehen, wie Comedy gesellschaftlichen Einfluss nehmen kann. Die Fragen stellt Sandra Lehner von Jung von Matt aus Zürich.

Auf dem Abschlusspanel, moderiert von DWDL.de-Chefreporter Torsten Zarges, treffen sich Entscheider*innen der Branche: Mit dabei sind Roman Beuler, Teamleiter Kabarett/Comedy beim ZDF, Anja Räßler, Redaktionsleitung Show und Light Entertainment bei Rocket Beans TV, Thomas Weigel, Chief Content Officer „Wisst ihr noch?“, Prime-Productions-Chef Georg Hirschberg und Wolfgang Link, Geschäftsführer von Unique Media Entertainment.  

„Was gibt‘ zu lachen?“ findet in Kooperation mit UME Unique Media Entertainment und Prime Productions Köln statt und mit Unterstützung von Network Movie.

Die Veranstaltung läuft in der Reihe „Grimme trifft die Branche“ und ist Teil der Comedy Tage 2020 (www.gagademie.de), die vom 13. bis zum 15. Februar in Köln stattfinden.  

Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es im Netz: www.grimme-akademie.de/comedy

Teilnahmegebühr:
Professionals: 160,00 Euro zzgl. MwSt.
Studierende/Auszubildende: 40,00 Euro zzgl. MwSt.

Information und Anmeldung:
Grimme-Akademie
Telefon: 02365 / 918945
E-Mail: akademie@grimme-institut.de

 
Zurück