Digitale Premiere komplett ausgebucht

RadioNetzwerkTag 2020 – jetzt noch onliner

(Marl) Von Musikhits, Nachrichten und genialen Moderationen: Wie wird sich das Radio verändern? Welche Formate setzen sich in der Zukunft durch? Zum 4. RadioNetzwerkTag werden Radio-Newcomer, Nachwuchsjournalist*innen, -redakteur*innen, -moderator*innen, Auszubildende und Ausbilder*innen sowie alle Interessierten diesen und weiteren spannenden Fragen auf die Spur kommen.

Der RadioNetzwerkTag bietet die Chance mit renommierten Medienmacher*innen die aktuellen Trends in der Radiolandschaft zu diskutieren. Über 250 Teilnehmer*innen haben sich bereits angemeldet, die Veranstaltung ist komplett ausgebucht. In diesem Jahr findet der RadioNetzwerkTag nicht wie die Male zuvor in Frankfurt, sondern komplett online – per Zoom statt: Am 3. Dezember 2020, in der Zeit von 10.00 bis 13.30 Uhr.  

„Wie hört sich das Radio der Zukunft an?“ fragt sich Tina Middendorf (Moderatorin) in ihrer Keynote und entwirft ihre – menschliche - Vision des Radios: „Denn Zwischenmenschlichkeit funktioniert nur zwischen Menschen und die wird immer wichtiger in einer digitalisierten Welt.“ Alle Teilnehmer*innen können im Anschluss einen von fünf verschiedenen Workshops auswählen: Mit dabei sind Nora Hespers, die der Frage nachgeht: „Wie kommen Audio und Hörer*innen zusammen?“; Sara Mibus, die erklärt, wie man Hörer*innen in ihrem Tagesgefühl abholt und geschickt Musiktitel moderiert; Jochen Voß, der fragt, wie Lustiges im Jahr 2021 klingen kann; Andreas Fauth, der Tipps für die Karriere nach dem Volo gibt und André Fritz, der diskutiert, wie Führungskräfte in Zeiten von überfrachteten Themen strategisch arbeiten können.

Im Rahmen des RadioNetzwerkTages werden auch die Empfänger*innen des Radiosiegels 2020 vorgestellt. Ausgezeichnet wird eine besonders hochwertige Ausbildung im Privatradio. Zum Ausklang macht sich Nadia Zaboura (Politik- und Kommunikationsberaterin sowie Jury-Vorsitzende des Deutschen Radiopreis‘) Gedanken, warum das Radio noch nie so wichtig war, wie heute.

Und wer doch noch teilnehmen möchte? Unter dem Hashtag #RNT2020 und #darumradio finden sich viele Live-Eindrücke und auch weitere Informationen in den sozialen Medien:

Facebook:     www.facebook.com/grimme.akademie
Twitter:          twitter.com/grimme_institut
Instagram:    instagram.com/grimme_institut

Oder unter:   www.RadioNetzwerkTag.de

Der RadioNetzwerkTag ist eine gemeinsame Veranstaltung der Grimme-Akademie, der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), der Landesanstalt für Kommunikation Baden Württemberg (LFK), der LMK Medienanstalt Rheinland-Pfalz und der Evangelischen Hörfunkschule Frankfurt.

 
Zurück