Pre-Partys / Preisverleihung im Stream / prominente Laudator*innen / digitaler „roter Teppich“ und mehr

Noch „mehr“ online bei der Preisverleihung des #GOA20

(Marl/Köln) Kein Zweifel: Eine Preisverleihung zum Grimme Online Award wird auch in diesem Jahr stattfinden, schließlich wird der Preis 20! Aber die Preisverleihung am 25. Juni wird anders sein, noch „mehr“ online, deutlich unterscheidbar im Format zu den Vorjahren. 2020 hat es in sich.

Neu und anders sind zum Beispiel die online „Pre-Partys“ mit den Nominierten, die der Journalist Johannes Meyer an den drei Abenden vor der Preisverleihung veranstaltet. Sie werden auf dem YouTube-Kanal des Grimme Online Award zu sehen sein, gestreamt wird hier von 19-21h. Die genaue Abfolge:

  • Montag, 22. Juni: Nominierte aus der Kategorie Information
  • Dienstag, 23. Juni: Nominierte aus der Kategorie Wissen und Bildung
  • Mittwoch 24. Juni: Nominierte aus den Kategorien Kultur und Unterhaltung und Spezial

Am Donnerstag findet schließlich als Höhepunkt die 20. Preisverleihung des Grimme Online Award statt. Ein Publikum vor Ort – diesmal im Kölner HARBOUR:CLUB - wird es nicht geben können. Trotzdem kann jeder und jede zusehen, der Livestream startet ab 19.30 Uhr. Vertreter*innen der 28 nominierten Angebote werden zugeschaltet, erfahren aber erst am Abend, ob sie zu den glücklichen Gewinner*innen zählen. Es wird also spannend, was über den YouTube-Kanal des Grimme Online Award oder auf der Website des Grimme-Instituts ausgestrahlt wird - Social-Media-Begleitung inklusive. Deshalb schon mal den Hashtag vormerken: #GOA20

Ein regelrechtes Comeback feiert hierbei Moderator Michel Abdollahi, der im vergangenen Jahr noch als Laudator aktiv war: „Super, dieser Rollenwechsel – und gleich die Jubiläumsausgabe. Ich freue mich wahnsinnig, dass ich dabei sein darf, wenn die besten Online-Leistungen des Jahres ausgezeichnet werden. Gerade den guten Seiten des Netzes eine Bühne zu bereiten, war nie wichtiger“, so Abdollahi.

Als Talkgäste darf er zahlreiche prominente Laudator*innen begrüßen – etwa die studierte Juristin Laura Karasek, die sich einen Namen als Autorin, Moderatorin und jetzt sogar als Podcasterin gemacht hat. Sara Nuru gewann mit 19 als erste Person of Color die Castingshow „Germany‘s Next Topmodel“ und ist heute vor allem als Unternehmerin, Autorin und Botschafterin des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung aktiv. Rainer Maria Jilg arbeitete zunächst beim Lokalradio in Süddeutschland sowie bei der SWR-Jugendwelle DASDING, ab 2005 auch für deren Fernsehableger. Weitere Stationen als Moderator folgten. Mai Thi Nguyen-Kim ist Wissenschaftsjournalistin, Moderatorin und nach eigenen Angaben „so etwas wie eine Science-Influencerin“. Im vorvergangenen Jahr wurde sie mit ihrem YouTube Kanal maiLab mit dem Grimme Online Award 2018 in der Kategorie Wissen und Bildung ausgezeichnet – und kehrt jetzt „zurück“ als Laudatorin. Die Talkrunde komplettiert der TV-Junkie, Comedian, Musiker, Entertainer, Filmemacher, Weltreisende und mittlerweile auch erfolgreiche Buchautor Michael Mittermeier.

Ob er auch am „roten Teppich“ zu sehen sein wird? Für geladene Gäste wird ergänzend zur Preisverleihung ein virtueller Empfang – der „rote Teppich“ digital - und eine virtuelle Aftershow-Party angeboten. Ganz sicher werden daran die Nominierten, einige Mitglieder der Nominierungskommission und Jury teilnehmen, über die man sich – bei Interesse – auch unter www.grimme-online-award.de weiter informieren kann. Mit dem Blog „quergewebt“ und auf Facebook begleitet das Grimme-Institut zudem das Wettbewerbsverfahren, ebenso auf Twitter und Instagram. Auf dem Blog können sich Unentschlossene auch noch über die Nominierten zum Grimme Online Award informieren – in den dort eingestellten Interviews gibt es Hintergründe zu den nominierten Angeboten. Vielleicht als Entscheidungshilfe für das Publikumsvoting, das noch bis zum 14. Juni läuft unter www.grimme-online-award.de/voting

Der Wettbewerb und die Preisverleihung zum Grimme Online Award werden von verschiedenen Partnern unterstützt: Für die finanzielle Basis des Preises sorgt die Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, ein weiterer Beitrag kommt von der Stadt Köln. Wie schon im vergangenen Jahr unterstützte Samsung die Arbeit von Nominierungskommission und Jury mit der Virtual Reality Brille Gear VR sowie entsprechenden Smartphones, um die 360°- und VR-Angebote zu sichten. Erneut wird das Düsseldorfer Studio für Konzeption, Gestaltung, Pre-Press und digitale Medien, Digibox, die Preispublikation gestalten, die zur Preisverleihung erscheint. Technische Unterstützung der Preisverleihung leistet Gahrens + Battermann, der Full-Service-Dienstleister im Bereich der Veranstaltungstechnik, Videoproduktion und Livestream. Die Einspielfilme zu den Nominierten und Preisträgern für die Preisverleihung werden produziert von fernsehzimmer filmproduktion. Die Daimler AG sorgt mit Mercedes-Benz Limousinen für einen komfortablen VIP-Fahrservice.

Eine gesonderte Presseeinladung für die Preisverleihung wird es in diesem Jahr nicht geben, alle Informationen über die ausgezeichneten Angebote sind ab 21.30h auf der Webseite des Grimme Online Award verfügbar. Wenn Sie als Pressevertreter*in am virtuellen Vorab-Empfang oder der Aftershow-Party auf Zoom teilnehmen möchten, wenden Sie sich an Lisa Wolf wolf@grimme-institut.de.

 
Zurück