Die Wettbewerbsbedingungen für den 51. Grimme-Preis 2015

 

Der 51. Grimme-Preis 2015 ist für im Zeitraum vom 6. Januar 2014 bis 5. Januar 2015 erstmals ausgestrahlte Fernsehproduktionen ausgeschrieben. Er wird in den drei Wettbewerbskategorien Fiktion, Information & Kultur und Unterhaltung vergeben. In diesen Kategorien können zusammen 12 Grimme-Preise verliehen werden. Darunter kann in jeder Kategorie eine Auszeichnung für eine spezifische Programmleistung (Spezial) vergeben werden. Fernsehanstalten, Produktionsunternehmen und das Publikum können Sendungen oder spezielle Fernsehleistungen für den Grimme-Preis vorschlagen. Über die Nominierungen und Auszeichnungen entscheiden vom Grimme-Institut berufene Kommissionen und Jurys. Die Auszeichnungen des 51. Grimme-Preises werden am 27. März 2015 in Marl verliehen.

 

 

Das aktuelle Statut finden Sie hier.

Statut

Der Grimme-Preis ist der Fernsehpreis des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Er wird vom Grimme-Institut in Marl veranstaltet. Mit einem Grimme-Preis werden Produktionen aus allen Genres und Programmsparten ausgezeichnet, welche die spezifischen Möglichkeiten des Mediums Fernsehen auf hervorragende Weise nutzen und nach Form und Inhalt Vorbild für die Fernsehpraxis sein können.

Darüber hinaus kann der Preisstifter Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise um das Fernsehen verdient gemacht haben, mit einer Besonderen Ehrung auszeichnen. Das Grimme-Institut und der Beirat des Grimme-Preises können dafür Vorschläge unterbreiten.

Im Rahmen des Grimme-Preises kann ein Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen vergeben werden. Er geht an eine Produktion, welche aufgrund ihrer vorbildlichen ästhetischen, informativen, orientierenden und emotionalen Qualitäten zur spezifischen kulturellen Bildung von Kindern beiträgt; besonders gewürdigt werden können dabei Produktionen, welche die mediale Kompetenz und die Weiterentwicklung medialer Formen fördern.

Anmeldung

Die Anmeldung zum
51. Grimme-Preis 2015
finden Sie hier.

 

Anmeldeschluss für die Einreichungen der Sendeanstalten und Produktionsfirmen ist der 1. November 2014.

Nachmeldungen sind bis zum 5. Januar 2015 möglich.

Bitte senden Sie die DVDs (eine DVD pro eingereichter Produktion) an folgende Adresse:
Grimme-Institut
Lucia Eskes
Eduard-Weitsch-Weg 25
D-45768 Marl

 

Zuschauervorschläge können bis zum 5. Januar 2015 formlos per E-Mail unter vorschlaege@grimme-preis.de eingereicht werden.