Die Nominierungskommission

Die Nominierungskommission sichtet alle eingereichten Vorschläge und trifft die Entscheidung über die nominierten Internet-Angebote, die zur Preisfindung an die Jury weitergereicht werden. Die Kommission setzt sich ebenso wie die Jury aus Fachleuten zusammen, welche die unterschiedlichen Bereiche Journalismus, Wissenschaft, Gestaltung sowie die Online-Branche allgemein vertreten. Die Mitglieder der Nominierungskommission 2011 sind:


Vera Brannen

Vera Brannen setzt sich seit über 10 Jahren für einfach bedienbare und Brand stärkende Websites und Software ein. Sie studierte Kunst- und Medienwissenschaften an der Universität Konstanz sowie Neue Medien an der York University in Toronto, Kanada. Nach mehrjähriger Agenturerfahrung gründete sie 2004 Brannen Usable Brands, eine Zürcher Agentur für Usability und Brand Experience Design.

Die Agentur betreut Kunden wie AUDI AG, SECO und Credit Suisse bei der Gestaltung von einfach bedienbaren und markenkonsistenten Interfaces. Dabei legt sie ihren besonderen Schwerpunkt auf einen ganzheitlichen und bereichsübergreifenden Ansatz. Dies beinhaltet gutes User Experience Design und Usability mit den Kerninhalten des Brands zu verschmelzen.

Seit Sommer 2010 ist sie Präsidentin der Swiss Usability Professionals’ Association, die unter anderem den weltweiten Usability Tag in der Schweiz ausrichtet. 

Zum Seitenanfang

Carolin Buchheim

Carolin Buchheim, Jahrgang 1978, ist Online-Redakteurin bei fudder.de in Freiburg. Nach einem Jurastudium und mit zehn Jahren Blogerfahrung kam sie in der Aufbauphase zu fudder. Das Projekt des Badischen Verlags liefert seit Januar 2006 tagesaktuell, interaktiv, multi- und crossmedial  Lokalnachrichten für junge Menschen in Freiburg und Umgebung. 2007 wurde die Seite mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Ihr Fachwissen im Bereich Online-Journalismus und Crossmedialem Lokaljournalismus gibt Carolin in Vorträgen und Seminaren, unter anderem an der Akademie für Publizistik in Hamburg und am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Uni Freiburg, weiter.

Zum Seitenanfang

Ulrike Langer

Ulrike Langer arbeitet seit 1995 als freie Medienjournalistin in Köln und hat sich vor allem auf Themen rund um den digitalen Medien- und Journalismuswandel spezialisiert. Sie gibt Seminare, hält Vorträge, moderiert und diskutiert auf Kongressen. Zu ihren redaktionellen Auftraggebern gehören unter anderem die Fachzeitschriften medium magazin und Horizont. Derzeit arbeitet sie als Co-Herausgeberin mit einem Team von 15 namhaften Autoren an einem Lehrbuch über den neuen, digitalen Journalismus.

Ihre journalistische Karriere begann sie nach ihrem Studium der Anglistik und Germanistik (1. Staatsexamen 1988) und einem sechsmonatigen Arbeitsaufenthalt in den USA 1989 als redaktionelle Mitarbeiterin im Bonner Büro des US-Magazins Business Week. Nach ihrem Volontariat 1992 bis 1994 beim Bonner General-Anzeiger war Ulrike Langer 1994 als Arthur-F.-Burns-Stipendiatin Reporterin bei der US-Tageszeitung The Oregonian in Portland/Oregon. Ulrike Langer betreibt das Medienfachblog medialdigital.de und twittert unter @mauisurfer25.

 

Zum Seitenanfang

 

Prof. Dr. Lorenz Lorenz-Meyer

Prof. Dr. Lorenz Lorenz-Meyer, Jg. 1956, unterrichtet Journalismus an der Hochschule Darmstadt. Nach seiner Promotion in einem kognitionswissenschaftlichen Graduiertenkolleg an der Universität Hamburg arbeitete er von 1996-1999 als Redakteur bei Spiegel Online und leitete von 2000 bis 2001 die Internet-Redaktion der ZEIT. Im Anschluss war er als Berater in Internetprojekten für die Bundeszentrale für politische Bildung und die Deutsche Welle tätig.

Seit 2004 ist er Professor für Online-Journalismus in Darmstadt, mit den Schwerpunkten Multimediaproduktion und Social Media.

Zum Seitenanfang

 

Jörg-Olaf Schäfers

Jörg-Olaf Schäfers, Jahrgang 1972, lebt und arbeitet als freier Journalist im idyllischen Paderborn. Im Internet engagiert er sich bei odem.org für ein Netz ohne internationale Grenzen und schreibt für das von der Deutschen Welle 2004 als "Bestes journalistisches Weblog" ausgezeichnete Medienblog "Medienrauschen".

Sein ursprünglich privates "Notizblog" erscheint seit 2006 als wöchentliche Kolumne in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Seit Anfang 2008 unterstützt er den "Elektrischen Reporter" Mario Sixtus, der 2007 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet wurde, als Redakteur und Kameramann.

Zum Seitenanfang

 

Achim Schaffrinna

Achim Schaffrinna ist Diplom-Designer und Autor des Fachblogs "Design Tagebuch", das im Jahr 2009 selbst mit dem Grimme Online Award in der Kategorie WISSEN UND BILDUNG ausgezeichnet wurde. Die im Blog vorgestellten Redesigns und Website-Relaunchs führen dem Leser täglich vor Augen, dass Design ständigen Strömungen ausgesetzt ist und sich fortlaufend verändert. Er studierte, lebt und arbeitet in Hannover, fühlt sich aber auch im Netz und in den digitalen Medien heimisch, die er seit 1996 mitgestaltet. Wenn er nicht gerade in seinem Blog oder als freier Autor über Designthemen schreibt, dann beschäftigt er sich in eigenen Projekten mit Webdesign und Usability, erstellt Website-Expertisen und versucht Form, Funktion und Nutzen zu einer Einheit zu verschmelzen.

 

Zum Seitenanfang