Wie wird gegenwärtig Medienkompetenz in Nordrhein-Westfalen gefördert? Welche aktuellen Angebote gibt es für Jung und Alt, für Neugierige, Lernende und Lehrende? Diese und weitere Fragen diskutieren Bürger(innen), Politiker(innen), Medienbildner(innen) und Expert(inn)en beim Tag der Medienkompetenz am 17. November 2014 im Landtag NRW in Düsseldorf. Diskussionsthema am Nachmittag: "Wir sind die Daten!"
Mehr ...

 

Die soeben erschienene magazinartige Broschüre "Medienkompetenz in der digitalen Gesellschaft" gibt einen Überblick über Projekte und Publikationen, die vom Bereich Grimme Medienbildung & Medienkompetenz umgesetzt bzw. erstellt worden sind.

Zeitlich konzentriert sich diese Zusammenschau auf die Jahre 2010 bis 2013. Sie präsentiert somit nur einen jüngeren Ausschnitt aus der Vielfalt der Förderaktivitäten des Landes in diesem Bereich.

Informationen und Download

 

Mit einem Messestand bzw. einer "Interactive Corner" sowie Workshops zum Thema Storytelling hat sich das Grimme Institut inkl. des Projektteams von "NRW denkt nach(haltig)" am Global Media Forum in Bonn beteiligt - passend zum Thema "From Information to Participation". Die Workshops mit Guido Kowalski am Montag und Dienstag sind bis auf den letzten Platz gefüllt gewesen, wurden mitgeschnitten und mitkommentiert. Hier gibt es die Web-Dokumentationen zu
"See YOU in the future - new ways of digital storytelling"
und
"Participartory story - Be part of it".

In unregelmäßig erscheinenden Audio-Interviews sagen Expertinnen und Experten aus der Bildung, Wissenschaft, Medienwirtschaft und der Zivilgesellschaft ihre Meinung zum Thema Medienkompetenz. Wie verstehen Fachleute diesen Begriff? Welche Bedeutung hat er für ihre Arbeit und wie sehen die zukünftigen Herausforderungen einer Förderung von Medienkompetenz in der digitalen Gesellschaft aus? Die Interviews bieten Bürgerinnen und Bürgern Einblicke in aktuelle Fragestellungen der digitalen Gesellschaft.

mehr

 


Buchrezension auf socialnet von Mag. Diana Wieden-Bischof:
Der Sammelband von Cathrin Bengesser und Thomas Tekster bietet kurze, gut aufbereitete und verständliche Beiträge ausgewählter Autor(inn)en. Zahlreiche Beispiele und Projekte aus Wissenschaft und Praxis werden vorgestellt und geben dem Leser einen guten Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Einbindung von Senior(inn)en im Web 2.0.

Zur Rezension

 


Buchrezension in der tv diskurs (2/2014, Ausg. 68) von Dr. Olaf Selg:

"...die insgesamt 13 Beiträge bieten viele Anknüpfungspunkte, ich mit den Aspekten von Web-TV als einer zukunftsträchtigen, interaktiven und vielleicht sogar demokratischeren Alternative zum linearen Fernsehen zu befassen."

Zur Rezension