Die Jury

Gemäß der im Statut formulierten Kriterien entscheidet die Jury des Grimme Online Award darüber, welche Internet-Angebote die Preisträger des Grimme Online Award sind. Ebenso wie die Nominierungskommission ist die Jury in ihren Entscheidungen unabhängig. Sie besteht aus einem interdisziplinär zusammengesetzten Kreis ausgewiesener Online-Experten.

Im Jahr 2016 gehören folgende Mitglieder der Jury des Grimme Online Award an:


Prof. Dr. Lorenz Lorenz-Meyer

Prof. Dr. Lorenz Lorenz-Meyer, Jahrgang 1956, unterrichtet Journalismus an der Hochschule Darmstadt. Nach seiner Promotion in einem kognitionswissenschaftlichen Graduiertenkolleg an der Universität Hamburg arbeitete er von 1996-1999 als Redakteur bei Spiegel Online und leitete von 2000 bis 2001 die Internet-Redaktion der ZEIT. Im Anschluss war er als Berater in Internetprojekten für die Bundeszentrale für politische Bildung und die Deutsche Welle tätig. Seit 2004 ist er Professor für Online-Journalismus in Darmstadt, mit den Schwerpunkten Multimediaproduktion und Social Media.

 

Zum Seitenanfang

 

Lorenz Maroldt

Lorenz Maroldt, Jahrgang 1962, arbeitete nach seinem Studium der Politikwissenschaften als freier Journalist unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die tageszeitung und "Der Morgen" sowie für politische TV-Magazine von ARD, RTL und Spiegel TV. Von 1991 bis 1994 war Maroldt politischer Korrespondent in Bonn für die "Neue Zeit", bevor er zum Tagesspiegel wechselte, wo er 2004 Chefredakteur wurde. Seit 2014 schreibt er für den Tagesspiegel den Newsletter "Checkpoint", für den er 2015 den Grimme Online Award erhielt. Außerdem wurde er schon mit dem Theodor-Wolff-Preis und mehrfach mit dem Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet. Das Medium Magazin zeichnete ihn 2014 zusammen mit Stephan-Andreas Casdorff als Regional-Chefredakteur des Jahres aus, außerdem wurde der "Tagesspiegel" von der Lead Academy mit dem Titel "Zeitung des Jahres" ausgezeichnet. Lorenz Maroldt ist Jurymitglied des Theodor-Wolff-Preises.

 

Zum Seitenanfang

 

Achim Schaffrinna

Achim Schaffrinna ist Diplom-Designer und Autor des Fachblogs "Design Tagebuch", das im Jahr 2009 selbst mit dem Grimme Online Award in der Kategorie WISSEN UND BILDUNG ausgezeichnet wurde. Die im Blog vorgestellten Redesigns und Website-Relaunchs führen dem Leser täglich vor Augen, dass Design ständigen Strömungen ausgesetzt ist und sich fortlaufend verändert. Er studierte, lebt und arbeitet in Hannover, fühlt sich aber auch im Netz und in den digitalen Medien heimisch, die er seit 1996 mitgestaltet. Wenn er nicht gerade in seinem Blog oder als freier Autor über Designthemen schreibt, dann beschäftigt er sich in eigenen Projekten mit Webdesign und Usability, erstellt Website-Expertisen und versucht Form, Funktion und Nutzen zu einer Einheit zu verschmelzen.

 

Zum Seitenanfang

Esther Schulz

Esther Schulz arbeitete unter anderem in der Redaktion des Kölner Stadtmagazins Kölner Illustrierte und absolvierte im Anschluss an der FH Köln den Studiengang Online-Redakteur. Dort entdeckte sie ihre Liebe für Gestaltung, Usability und Konzeption. Seit 2010 arbeitet sie gemäß dem Motto "Don't make something unless it's both: necessary and useful. But if it is both necessary and useful, don't hesitate to make it beautiful." (Josh Porter) in international agierenden Digital- und Werbeagenturen wie denkwerk, GreyWorldwide, Ogilvy und aktuell bei razorfish in Frankfurt am Main als User Experience Designerin. Ihre Arbeiten wurden unter anderem mit IF Communication Awards, dem red dot award und dem One Show Interactive Pencil ausgezeichnet.

Zum Seitenanfang

 

Nadia Zaboura

Carina Waldhoff, Jahrgang 1975, ist Kommunikationsberaterin, Trainerin und systemischer Coach. Sie studierte u.a. englische Literatur und Kultur- und Medienmanagement in Bochum, Hamburg und Barcelona. Nach dem Diplom arbeitete sie zunächst in der Unternehmenskommunikation, bevor sie auf die Agentur-und Beratungsseite wechselte.
Bei der K12 Agentur für Kommunikation und Innovation in Düsseldorf betreute sie Kunden unterschiedlicher Branchen in Sachen Interne Kommunikation und Veränderungskommunikation und spezialisierte sich auf das Enablement von Unternehmen und Orga-nisationen auf dem Weg in Social Media. Seit 2015 arbeitet sie freiberuflich in Hamburg.
 
Mehr Informationen unter www.carinawaldhoff.de

Zum Seitenanfang

Juliane Wiedemeier

Juliane Wiedemeier, Jahrgang 1982, hat in Berlin Publizistik und Geographie studiert und arbeitet seit 2010 als freie Journalistin. Damals hat sie die hyperlokalen Prenzlauer Berg Nachrichten mitgegründet, die sie fünf Jahre als Autorin begleitet hat und die 2013 für einen Grimme Online Award nominiert wurden. Heute schreibt sie über Berlin im Speziellen, Städte im Allgemeinen und Medien, unter anderem für die Medienkolumne Altpapier, das Magazin Zentrale Orte sowie alles von Freitag bis Brand Eins.


Zum Seitenanfang