Nominierte des Grimme Online Award INFORMATION



André Marty berichtet

 

"Brücken bauen, Verständnis schaffen, Informieren, Finger drauf halten": André Marty gewährt dem Nutzer eine andere Perspektive auf den Nahen Osten. Der Korrespondent des Schweizer Fernsehens bricht in seinem privaten Blog die übliche Israel-Berichterstattung auf, bietet Einblicke in den Alltag, beleuchtet politische Ereignisse von einer anderen Seite oder präsentiert einfach nur unterhaltsame Netz-Fundstücke. So bekommt der Nutzer ein deutlich umfassenderes und persönlicheres Bild von Israel als es Fernsehen, Hörfunk oder Zeitungen vermitteln können.

 

Idee und Redaktion: André Marty
Gestaltung und Technik: Marie-Claire Niquille (pixelmixer.ch)
Internetadresse: www.andremarty.com

 
Zum Seitenanfang

Der Umblätterer – In der Halbwelt des Feuilletons

 

Der "Umblätterer" eröffnet einen anderen Blick auf die Kulturteile der Zeitungen: resümierend, eigenwillig und mit großer Freude an der Spielerei. Die Macher des Blogs, das "Consortium Feuilletonorum Insaniaeque", halten das deutsche Feuilleton für das beste der Welt und möchten ihm einen neuen Raum im Internet eröffnen. Dabei wird gar nicht erst versucht, das Feuilleton aus seiner Nische zu holen: Im "Umblätterer" gibt es Anspielungen und Bezüge, ja ganze Kolumnen, die nur versteht, wer regelmäßig Zeitung liest. Zum Ende jedes Jahres werden beim "Goldenen Maulwurf" die zehn besten Texte aus den Feuilletons ausgegraben, aber auch das Kinojahr in prägnanten Rückblicken betrachtet.

 

Gesamtverantwortung:  Frank Fischer
Autoren:  Gilles Dazord, Frank Fischer, Marc Reichwein, André Seelmann,
Camilo Seifert, Andreas Vogel
Internetadresse:  http://www.umblaetterer.de/

 
Zum Seitenanfang

Fernsehkritik-TV

 

"Schalten Sie mal wieder ab", fordert Moderator Holger Kreymeier die Zuschauer auf, nämlich am Ende jeder Folge seines Web-TV-Magazins über das Fernsehen. Ob Talksendung oder Quizshow, ob Privatfernsehen oder Öffentlich-Rechtlich, in d em "satirisch-kritischen" TV-Magazin "Fernsehkritik-TV" wird humorvoll, kenntnisreich und ausgiebig über die Schwächen und Stärken des aktuellen Fernsehprogramms informiert – so umfangreich, wie es kaum an anderer Stelle geschieht. Sprungmarken erleichtern dabei den Zugriff auf die einzelnen Bestandteile der etwa 45 Minuten langen Folgen.

 

Anbieter: Alsterfilm GmbH
Geschäftsführung/Chefredaktion/Schnitt: Holger Kreymeier
Webmaster: Christoph Gärtner
Internetadresse: http://www.fernsehkritik.tv/

 
Zum Seitenanfang

FuPa - das regionale Fußballportal

 

Fußball aus der Region Passau, von der untersten Kreisliga bis in die Bayernliga – ein scheinbar unspektakuläres Thema. Im Fußballportal "FuPa" wird aber jedes Spiel behandelt wie ein Länderspiel: Es gibt einen ausführlichen Spielbericht, Meinungen, viele Bilder, Statistiken, Spielerbörsen und Tabellen. Keine Zeitung widmet sich dem Regionalsport so detailliert und mit so vielen Mitarbeitern. Initiator Michael Wagner hat mit seinem Fußballportal ein lokales Angebot geschaffen, das die Fußballinteressierten der Region begeistert.

 

Anbieter: FuPa GmbH
Gesamtverantwortung: Michael Wagner
Internetadresse: www.fu-pa.de

 
Zum Seitenanfang

Soukmagazine

 

"Das Gesellschaftsmagazin für den Orient" wird von jungen Journalisten mit authentischem Inhalt gefüllt: In regelmäßigen Abständen berichten sie aus Syrien, der Türkei, Israel, der Westbank, Ägypten und weiteren Ländern der Region und lassen den Nutzer hinter die Fassaden schauen. Mit den Beiträgen gelingt es den Autoren, eine Brücke zu den Kulturen des Orients zu schlagen und mit Texten, Fotos, Videos und Multimediareportagen das Leben dort abzubilden: Vom Portrait des Schafhirten über eine Reportage aus einer islamischen Radiostation bis hin zu einem Hintergrundbericht über ökologische Nachhaltigkeit in Dubai werden hier Informationen aus erster Hand angeboten, die den Nutzer auf Entdeckungsreise schicken.

 

Gesamtverantwortung: Marc Röhlig
Idee, Konzept, Umsetzung: Jan Hendrik Hinzel, Simon Kremer, Marc Röhlig
Redaktion: Jan Hendrik Hinzel, Simon Kremer, Marc Röhlig
Autoren: Beate Brehm, Veronique Brüggemann, Sebastian Christ, Sonja Hartwig, Ulrich Heisterkamp, Jan Hendrik Hinzel, Simon Kremer, Anna Kuhn-Osius, Jan Thomas Otte, Carmen Reichert, Marc Röhlig, Luise Sammann, Niklas Schenck, Kilian Trotier
Multimediale Bearbeitung: Simon Kremer, Marc Röhlig
Internetadresse: www.soukmagazine.de

 
Zum Seitenanfang

The European

 

In dem Magazin "The European" geht es um Politik und Wirtschaft, Soziales und Kultur. Und doch ist es nicht nach klassischen Rubriken geordnet, sondern gliedert seine Themen unter die Menüpunkte Debatten, Köpfe, Gespräche und Kolumnen. Die zahlreichen Autoren sind nicht nur Journalisten, sondern vielfach Fachleute aus Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft, die in eigens für das Magazin entstandenen Beiträgen ihre Meinung vertreten. "The European" will Debatten anstoßen und trägt die unterschiedlichsten Standpunkte zu Themendossiers zusammen, die dann ein umfassendes Bild ergeben.

 

Anbieter: THE EUROPEAN MAGAZINE Publishing GmbH
Chefredakteur: Dr. Dr. Alexander Görlach
Geschäftsführer: Dr. Dr. Alexander Görlach, Boris Radke
Creative Director: Frédéric Eyl
Internetadresse: http://www.theeuropean.de/ 
Zum Seitenanfang

Thomas Trappe

 

Lokaljournalist Thomas Trappe schreibt in seinem gleichnamigen Blog über die Kreisstadt Riesa in Sachsen. Es hebt sich ab von gängiger Lokalberichterstattung: Er erzählt Geschichten aus der ostdeutschen Provinz – in einem höchst ironischen Tonfall. Die Blogeinträge bringen einen zum Lachen, auch wenn der Inhalt meist gar nicht komisch ist. Thomas Trappe beschäftigt sich viel mit der NPD und mit dem nationalen Denken seiner Mitbürger. Die kleinen Szenen aus dem Alltag und der Politik, die er beschreibt, entlarven und erschrecken und stehen in höchstem Maße exemplarisch für rechtes Denken überall in Deutschland.

 

Gesamtverantwortung: Thomas Trappe
Internetadresse: thomastrappe.wordpress.com

 
Zum Seitenanfang

TITEL Kulturmagazin

 

Ganz internet-untypisch erscheint das "TITEL Kulturmagazin" drei Mal in der Woche. In Rezensionen, Porträts, Interviews oder Essays werden die Themen Literatur, Krimi, Musik und Film behandelt. Dabei ist das Magazin seit zehn Jahren eine Quelle für hochwertige Kulturinformationen im Internet. Es werden nicht nur Bestseller und Blockbuster behandelt, sondern auch und vor allem Newcomer gesucht und in ausführlichen Artikeln behandelt. Mit dem Relaunch im Januar 2010 wurde das "TITEL Kulturmagazin" optisch verjüngt und klarer strukturiert.

 

Anbieter: TITEL Kulturmagazin GbR
Gesellschafter: Jan Karsten, Christoph Pollmann, Mathias Tretter
Chefredaktion: Jan Karsten (Literatur), Christoph Pollmann (Sachbuch), Thomas Wörtche (Kriminalmagazin)
Redaktion: Martin Beyer (Hörbuch), Daniel Graf (Neuer Wort Schatz), Christoph Haas (Comic), Sebastian Karnatz (Kunst), Markus Kuhn (Film), Tina Manske (Musik), Gisela Trahms (Neuer Wort Schatz), Andrea Wanner (Kinderbuch)
Webdesign: Magdalena Gadaj
Technische Umsetzung: Andreas Englert (Inovanet)
Internetadresse: www.titel-magazin.de

 
Zum Seitenanfang

Nominierte des Grimme Online Award WISSEN und BILDUNG



beroobi - Erlebe Berufe online!

 

"Was möchtest du mal werden?" Eine Frage, die die meisten Jugendlichen vor ein großes Rätsel stellt. Das Portal "beroobi" stellt zahlreiche Ausbildungsberufe vor und personalisiert sie: Zahntechnikerin Aljessa zeigt, wie sie Zahnspangen herstellt, man kann den Tagesablauf der Fachkraft für Lagerlogistik Jenny nachverfolgen oder sich im 360-Grad-Rundblick in der Fleischerei von Sebastian umsehen. Für die einzelnen Berufe werden die Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, dargestellt. Der Ausbildungsverlauf, aber auch, wie es danach weitergehen kann wird ausführlich erläutert, und in einem Test können die Jugendlichen herausfinden, ob ein Beruf zu ihnen passt.

 

Anbieter: Schulen ans Netz e.V.
Geschäftsführung: Maria Brosch
Projektleitung: Silke Niemann
Projektteam: Frauke Diagne, Tina Diehl, Stephan Dietrich, Daniel Hansmann, Anna Klages 
Programmierung/Gestaltung: cosmoto GbR, Konzept,  Design & Propaganda
Medienerstellung:
Hoffmann & Woischnig Film
Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Internetadresse: www.beroobi.de

 
Zum Seitenanfang

Das Wunder von Leipzig

 

Medienübergreifend gestaltet ist das Webspecial "Das Wunder von Leipzig". Über einzelne Stationen in der "Heldenstadt" werden die Ereignisse und Personen im Vorfeld der Wiedervereinigung in Erinnerung gerufen. Der Weg der Demonstranten lässt sich entlang des Innenstadtrings mit charakteristischen Schauplätzen wie der Nikolaikirche oder der SED-Bezirksleitung verfolgen. Erklärungen, Augenzeugenberichte, Fotos, Audios und  Filmsequenzen nehmen den Nutzer mit auf eine Reise zu den bedeutendsten Ereignissen der jüngeren deutschen Geschichte.

 

Anbieter: Eine Koproduktion des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS und ARTE

Projektleitung: Dr. Ulrich Brochhagen (MDR), Lucie Lisiewicz-Barth (MDR), Georg Maas (MDR), Dr. Thomas Salb (ARTE)

Redaktion: Birgit Friedrich (MDR), Aurélie Grosjean (ARTE), Angelika Schindler (ARTE), Paula Voigt (ARTE), Liane Watzel (MDR)

Gestaltung: Sascha Mandelkow, Sonja Terbrüggen, Christiane Wolf,(Rubinmedia)
Autor: Prof. Dr. Bernd Lindner
Fotograf: Gerhard Gäbler

Internetadresse:  php2.arte.tv/wundervonleipzig

 
Zum Seitenanfang

Ein Jahr auf dem Bauernhof


Woher stammen das Brot, die Milch, das Fleisch und der Käse? Bauer Wilfried führt die jungen Nutzer über seinen Bauernhof. Dabei können sie zwischen den vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter wählen. Jeweils passend wird in Texten, Audios und Videos über die Arbeit eines Landwirtes, über den jeweiligen Reifestand von Gemüse, Obst und Getreide und über die Haltung der dort lebenden Tiere berichtet. Anschließend können die Kinder ihr Wissen bei einem Quiz oder Spiel testen.

Anbieter:    Planet Schule (Koproduktion WDR/SWR)
Redaktion:     Beate Schröder-Off (WDR)
Idee/Konzept/Text:    Marie-Luise Nilges, Oliver Rohr (elaika)
Mitarbeit:     Christina Lüdeke
Programmierung/Design:   Fabian Kraft (elaika)
Einspielfilme:     Carsten Linder, Anke Riedel
Internetadresse:    www.planet-schule.de/bauernhof

 

 
Zum Seitenanfang

Little Berlin - Ein Dorf deutscher Geschichte


Die Amerikaner nannten es "Little Berlin", das 50-Einwohner-Dorf am Ende der Welt: Mödlareuth an der thüringisch-bayerischen Grenze, einst getrennt durch die Mauer, wurde zum Symbol der deutschen Teilung. 19 Volontäre der Axel Springer Akademie haben eine Woche in Mödlareuth verbracht, um die Einwohner ihre Geschichten erzählen zu lassen. Dabei werden in diesem Webspecial sowohl die journalistischen als auch die technischen Möglichkeiten des Internets voll ausgeschöpft: Crossmedial wird hier große Geschichte im ganz Kleinen erzählt.

 

Anbieter: Axel Springer Akademie
Chefin vom Dienst: Maria Gerber
Produktionsmanagement: Sonja Vukovic
Postproduktion: Céline Lauer, Nina Paulsen, Simon Pausch, Johannes Wiedemann
Video-Essay: Céline Lauer, Sophia Seiderer, Johannes Wiedemann
Redaktion: Marc Baron, Katharina Eißner, Sarah Fenske, Julia Finger,
Jennifer Fuhr, Maria Gerber, Judith Innerhofer, Matthias Kluckert, Oriana zu Knyphausen, Céline Lauer, Nina Paulsen, Simon Pausch, Karolin Schneider, Thore Schröder, Sophia Seiderer, Kristof Stühm, Sabrina Treisch, Sonja Vukovic, Johannes Wiedemann
Trainer: Riza Avsar (Video), Markus Bartholdy (Technik),
Simon Kaatz (Redaktion, Konzeption), Ella Lagé (Design),
Christian Stahl (Redaktion Video)
Projektleiter: Ansgar Mayer
Internetadresse:  littleberlin.de

 
Zum Seitenanfang

Not quite like Beethoven


Alexander Görsdorf berichtet aus der Sicht eines Betroffenen über seine Situation als Gehörloser. Humorvoll, spannend und lei cht verständlich beschreibt er seinen Alltag mit der Behinderung und gibt dabei Anregungen und Informationen für Betroffene und Angehörige. Aber auch für andere Nutzer ist das Blog interessant, denn sie bekommen hier einen sehr guten Einblick, was es bedeutet, gehörlos zu sein. In seinem "Blog über Unhörbares, Unerhörtes und Nicht-Gehörtes" nutzt Alexander Görsdorf die Möglichkeiten des Internets mit vielen Links, Fotos und Video-Fundstücken aus dem Web zum Thema. Die zahlreichen Kommentare beweisen, dass es ihm gelingt, die Leser für sein Thema zu begeistern.


Gesamtverantwortung:   Alexander Görsdorf
Internetadresse:    notquitelikebeethoven.com

 
Zum Seitenanfang

WDR Klangkiste


Die Musik, die als "ernste Musik" bezeichnet wird, kann auch Spaß machen – das vermittelt die "Klangkiste" Kindern multimedial und sehr unterhaltsam. Die Orchester und der Chor des WDR werden hier auf spielerische Art in Texten, Audios und Videos vorgestellt. Dabei wird nicht nur ein Gesamtüberblick über die "Klangkörper" gegeben, sondern auch ins Detail gegangen: Instrumentengruppen, einzelne Instrumente und Musiker haben ihre eigenen Wissenskarten. Aber auch die Arbeit hinter den Kulissen wird in diesem umfangreichen Special dokumentiert, so kommt auch der Tonmeister zu Wort, und die Tonmischung ist genauso Thema wie das Stimmwerkzeug für das Klavier.


Anbieter:    Westdeutscher Rundfunk
Gesamtverantwortung:   Stefan Moll, Christoph Stahl
Konzept:     Christoph Stahl, Uta Kühne, Michael Krügerke
Realisierung:  Thomas Drescher, Suska Döpp, Sinfonieorchester, Rundfunkorchester, Big Band und Rundfunkchor (WDR);
Laura Giersdorf, Anton Riedel, Axel Steinkuhle (Feedmee)
Technik:     Bernhard Ebner (WDR), Stefan Wiesner (Feedmee)
Internetadresse:    klangkiste.wdr.de

 
Zum Seitenanfang

Zeit der Entscheidung – Die Soap deiner Wahl


Parteiprogramme sind langweilig und nicht verständlich – so die Meinung vieler Jungendlicher. Anders ist das  bei "Zeit der Entscheidung": Die interaktive Soap vermittelt politische Inhalte auf einem unterhaltsamen Weg. Themen wie Cannabiskonsum, Wehrpflicht oder Wahlrecht für Migranten werden darin behandelt und anschaulich dargestellt, wie die Parteien dazu stehen. Denn jede Folge schließt mit der Frage ab, welche Partei man wählen würde. Die jungen Nutzer können ihr Kreuz für eine von fünf Parteien machen, somit gibt es auch fünf Versionen, wie die Geschichte weitergeht. Die Online-Soap ist eine exemplarische Möglichkeit, junge Nutzer für politische Zusammenhänge zu sensibilisieren und sie aufzurufen, aktiv an Wahlen teilzunehmen.

 
Anbieter: INTERPOL+-
Idee: INTERPOL+-
Redaktion: Ingmar Bartels, David Krumwiede, Björn Ulrich
Produktion: Dominik Anweiler, Ingmar Bartels, Sebastian Behrendt, Ingo Fritz, Mark Hoefler, Sean Kirby, David Krumwiede, Tim Schierwater, Björn Ulrich, Jan Paepke, Gunther Schreiber; Mathias Müller-Using, Lars Rühmann,  (INTERPOL+-)

Co-Produktion: Stefan Duscha, Holger Heinssen, Matthes Reischel; Meibrit Ahrens, André Erkau, Frank Hemjeoltmanns; Robin Houcken (Studio Hamburg); Susanne Stürmer (UFA Film & TV Produktion)
Projektkoordination/Casting: Robert Dörper (UFA Film & TV Produktion)
Weitere Partner: Joachim Poel, Henriette Wendler, Rainer Retzlick (Beckoffice)
Internetadresse: www.zeit-der-entscheidung.de

 
Zum Seitenanfang

Nominierte des Grimme Online Award KULTUR und UNTERHALTUNG



anders-anziehen


Ein pensionierter Bankdirektor im Anzug, die junge Französin im Ethno-Look oder die Frisörin mit Blumen in den Haaren: "anders-anziehen" ist ein Streetstyle-Blog, das nicht nur Mode präsentiert, sondern Geschichten. Die individuellen und oft schrillen Outfits stehen gleichberechtigt neben der Entstehungsgeschichte des Bildes und dem, was die fotografierten Personen erzählen. Die Kölner Kostümbildnerin Sandra Smilla Dankert sucht in ihrem Blog Originalität und Extravaganz und findet immer die passenden Persönlichkeiten. So entsteht ein neuer Raum des Modedialogs, der auch Generationengrenzen überschreitet.


Gesamtverantwortung:   Sandra Smilla Dankert
Technik und Programmierung:  Niels Müller (1Punkt0)
Internetadresse:    anders-anziehen.blogspot.com

 
Zum Seitenanfang

Das Rätsel Frau. Geheimnisse in den Bildern Botticellis

 

Das Webspecial "Das Rätsel Frau. Geheimnisse in den Bildern Botticellis" lässt Fernsehen und Internet interaktiv und kreativ zusammenspielen. Der Museumsleiter, der Ausstellungskurator, ein Restaurator und ein Kunsthistoriker treten auf und erklären den Nutzern anschaulich die Details der Gemälde Botticellis. Das Angebot entstand begleitend zur großen Ausstellung im Frankfurter Städel, geht aber weit über eine reine Ausstellungsdokumentation hinaus: Anhand einzelner Gemälde wird den Nutzern ein verständlicher Einblick in die frühe Renaissance gegeben, aber auch Wissen über die Arbeit der Restauratoren und Ausstellungsmacher vermittelt. 

 

Anbieter: Hessischer Rundfunk
Leitung: Stephan Groß
Idee und Projektleitung: Volker Denkel
Redaktion und Konzeption: Volker Denkel, Katharina Wilhelm
Grafik und Animation: Katrin Dillmann
Kamera: Mathias Hundt
Umsetzung: Sven Nees
Internetadresse: botticelli.hr-online.de

 
Zum Seitenanfang

Frischfilm - Die Kurzfilmplattform des Schweizer Fernsehens


Seit August 2009 hat der Filmnachwuchs auf der Kurzfilmplattform "Frischfilm" die Möglichkeit, einem breiten Publikum eigene Videos und Kurzfilme zu zeigen. Die Bandbreite reicht dabei von der aufwändig gedrehten Soap über experimentelle Handy-Videos bis zur Nacherzählung eines Kinofilms. Aus dem nach Genres sortierten Angebot können die Nutzer die Filme auswählen, die auch im Fernsehen gesendet werden sollen, um den talentiertesten Filmemachern zu noch mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Die hohe Qualität der hochgeladenen Videos und die gute grafische Gestaltung lassen "Frischfilm" aus dem breiten Angebot der Videoplattformen hervorstechen.

Anbieter: Schweizer Fernsehen (SF)
Idee, Konzept, Redaktion: Monica Cantieni
Projektleitung:  Monica Cantieni, Mathias Menzl
Art Direction: Wim Möllmann, Lukas von Niederhäusern
Gestaltung: Hinderling Volkart AG
Technik: YMC AG
Internetadresse: frischfilm.sf.tv

 
Zum Seitenanfang

fussballwurst.de


Zu einem guten Fußballspiel gehört einfach eine ordentliche Bratwurst. Dieser Meinung ist zumindest der Verein "fussballwurst.de", der sich der "Förderung der Bratwurstkultur auf dem Fußballplatz" verschrieben hat. Um dieses Thema geht es auch im zugehörigen Weblog, gegründet von Hamburger Fußball- und Bratwurstfans im Frühjahr 2009. Neben der Vereinsliga gibt es in diesem Blog eine Wurstliga, in der jedes Geschmackserlebnis von Fußballwürsten in unterschiedlichen Stadien mit Humor und Witz diskutiert wird. Die Wurst als Symbol für eine Fankultur, die in der alltäglichen Sportberichterstattung tatsächlich zu kurz kommt.


Anbieter: fussballwurst.de – Verein zur Förderung der Bratwurstkultur auf dem Fußballplatz n.e.V.
Idee: Markus Dittmann
Autoren: Sebastian Beyer, Carsten Blöcker, Martin Buschmann, Markus Dittmann, Sebastian Doderer, Hauke Peters, Florian Renz, Arne Schmidt, Malte Turski, Tobias Weber, Andreas Wiener
Website-Konzeption: Florian Renz
Internetadresse: http://www.fussballwurst.de/

 
Zum Seitenanfang

NutriCulinary


"Dekonstruktion von der Maultasche" gibt es bei Stevan Paul zu Hause, wenn er ein einfaches Gericht kochen möchte. Über solch experimentelle Kocherfahrungen – und das zugehörige Augenbrauenhochziehen seiner Liebsten – berichtet der gelernte Koch in seinem Weblog "NutriCulinary". Doch hier geht es nicht nur um gute Rezepte und schöne Fotos. Es gibt Literaturempfehlungen, Restauranttipps und Interviews mit Restaurantbetreibern oder Hintergrundinformationen zur Kaffeezubereitung. Vor allem aber richtet sich das Foodblog an Genießer und möchte Bewusstsein für hochwertige Lebensmittel schaffen. Die schönen Fotos gibt es natürlich trotzdem, denn heute arbeitet Stevan Paul als Foodstylist.


Gesamtverantwortung: Stevan Paul
Internetadresse: nutriculinary.com

 
Zum Seitenanfang

retro-tv


Eine kurze Zeitreise in die 60er, 70er und 80er Jahre: "retro-tv" zeigt Fernsehen von damals. Was war 1972 zu sehen? Der kluge Delfin "Flipper" und die Krimiserien "Belphégor" und "Der Kommissar". Die beiden Moderatoren Henning Harperath und Paddy Kroetz orientieren sich dabei jeweils an einer Ausgabe der Fernsehzeitschrift "Hörzu", präsentieren das damalige Programm mit Witz und Enthusiasmus und geben Hintergrundinformationen. An den Kommentaren zu den einzelnen Folgen ist abzulesen, dass sie damit ihre Nutzer begeistern. Ergänzend zu den Videos werden auch zeitgeschichtliche Ereignisse, Lieder in den Charts oder Kinoerfolge aufgelistet. 


Anbieter: imfernsehen GmbH & Co. KG
Idee und Konzept: Henning Harperath
Redaktion und Moderation: Henning Harperath, Paddy Kroetz
Technische Umsetzung: Philipp Hartmann (Mediagrill GmbH & Co. KG)
Internetadresse: http://www.retro-tv.de/

 
Zum Seitenanfang

vierundzwanzig.de


Vierundzwanzig Bilder in der Sekunde werden bei einem Kinofilm gezeigt. Das Wissensportal der Deutschen Filmakademie informiert über die Arbeit hinter den Kulissen des Filmemachens: Kameraleute, Schauspieler, Toningenieure oder Drehbuchschreiber kommen zu Wort und geben gut verständliche Erklärungen für Filminteressierte. Vertiefende Informationen werden in Form eines Glossars oder von Dossiers zu den einzelnen Gewerken angeboten. Das Portal zeigt viele Filmausschnitte und wird ständig erweitert, so bietet es auch einen umfangreichen Überblick über den deutschen Film von den Anfängen bis heute.

 

Anbieter: Deutsche Filmakademie e.V.
Künstlerische Leitung: Peter R. Adam
Konzept: Tobias Kniebe
Geschäftsführung: Christiane Teichgräber
Redaktion, Design, Technik: die Mitglieder der Deutschen Filmakademie und Harry Baer, Philip Hahn, Katja Hevemeyer, Patrick Kaiser, Claudia von Mickwitz, Stefanie Röders, Axel Schildt, Fabian Wolfart
Internetadresse:    http://www.vierundzwanzig.de/

 
Zum Seitenanfang

Nominierte des Grimme Online Award SPEZIAL



TINY TALES - Micro Fiction auf Twitter

 

TINY TALES ist Literatur im Twitterformat. Mit gerade einmal 140 Zeichen gelingt es Florian Meimberg kurze und trotzdem abgeschlossene Geschichten zu erzählen: „NEUER PLANET ENTDECKT! Die Pressekonferenz der NASA lief weltweit live, als die Putzfrau das Staubkorn von der Teleskoplinse wischte.“ Seit Anfang Oktober 2009 twittert er mehrmals wöchentlich und regt damit die Phantasie seiner zahlreichen Leser an, denn jede der Geschichten lässt sich weiterdenken. Die Ideen, aus denen dann die Minigeschichten entstehen, entnimmt er seinem Alltag, Filmen und Büchern.


Gesamtverantwortung: Florian Meimberg
Logodesign: Kai Hoffmann, Julia Furtmann (OPEN STUDIO)
Internetadresse: twitter.com/tiny_tales

 
Zum Seitenanfang

ZEIT ONLINE


"DIE ZEIT" liefert als Wochenzeitung seit Jahrzehnten beständig hohe Qualität. Seit 1996 gibt es das zugehörige Internetangebot "ZEIT ONLINE", das weit über die Zeitungsinhalte hinausgeht. Besonders seit dem Relaunch 2009 setzt es nicht nur inhaltlich sondern auch grafisch und technisch andere Akzente als das Printangebot. Hier wird eine jüngere Zielgruppe angesprochen, viele Inhalte werden exklusiv für das Webangebot erstellt, wobei auch Audio- und Bildinhalte nicht zu kurz kommen und immer wieder mit neuen Formaten experimentiert wird. Besonders nutzerfreundlich ist der Informationsbereich rechts oben auf der Seite, der sich mit unterschiedlichen Inhalten sowohl auf den Übersichtsseiten als auch bei jedem einzelnen Beitrag findet.  


Anbieter: ZEIT ONLINE GmbH
Chefredakteur: Wolfgang Blau
Geschäftsführer: Dr. Rainer Esser, Christian Röpke
Idee, Gestaltung, Technik: ZEIT ONLINE
Internetadresse: http://www.zeit.de/

 
Zum Seitenanfang