Mörder auf Amrum

Hinweis: Um sich den Video-Trailer anschauen zu können, benötigen Sie den Adobe Flash-Player in der aktuellen Version.

Flash Player kostenlos herunterladen.

 

Stab

Produktion: Bremedia, Claudia Schröder
Buch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Markus Imboden
Kamera: Peter von Haller
Schnitt: Ursula Höf
Musik: Detlef Petersen
Darsteller: Hinnerk Schönemann, Irina Potapenko, Barbara Rudnik, Hermann Beyer u.a.
Redaktion: Gabriele Heuser
Erstausstrahlung: Montag, 11.1.2010, 20.15 h
Sendelänge: 89 Min.

 

Inhalt

Viel ist nicht los auf Amrum. Deshalb ist Polizist Helge Vogt auch zurückgekehrt auf die Nordseeinsel. Hier wird höchstens mal ein Huhn gestohlen oder ein Schweizer verirrt sich auf einer Wattwanderung. Doch Helge und sein Kollege Heinz bekommen alle Hände voll zu tun, als auf dem Revier eine verwundete BKA-Beamtin mit der jungen Moldawierin Mathilda auftaucht. Die soll als Zeugin gegen einen russischen Gangsterboss aussagen und wird bis zum Prozess auf Amrum versteckt. Weil es im BKA einen „Maulwurf“ gibt, ist die Aktion aufgeflogen. Die Beamtin stirbt, ein weiterer Kollege und die beiden Angreifer sind auch tot. Latent überfordert versuchen nun Helge und Heinz Mathilda zu schützen, bis der einzige BKA-Beamte, dem sie vertrauen dürfen, die Insel erreicht. Doch der überlebt ebenso wenig wie Polizist Heinz, der den Mörder festnehmen will. Es beginnt ein Katz- und Maus-Spiel mit weiteren Bandenmitgliedern – weil über dem Meer ein Sturm wütet, ist Amrum vom Festland abgeschnitten. Helge stellt sich seine eigene kleine Einsatztruppe zusammen: den Bestatter Jörg, der wegen der großen Leichendichte gute Geschäfte wittert, den Rettungsschwimmer Sönke, der sein Bett mit einer 500-Euro-Gummipuppe teilt, die Wirtin Lona, die Helges große Liebe ist, und Carla, die tratschsüchtige Leiterin der Postfiliale. Am Ende hat Amrum sein Postgeheimnis zurück, Jörg macht ordentlich Umsatz und Mathilda kann vor Gericht aussagen.