Über Medien informieren

Medienjournalismus

Ein Kugelschreiber liegt auf einem Tisch.
Foto: Grimme-Akademie

Ein Kompetenz- und Qualifizierungsseminar

Was ist Medienjournalismus? Welche medienjournalistischen Themen finden ihren Weg in die Öffentlichkeit und wer sind die Akteure, die über die eigene Branche kritisch berichten?

Seit über 15 Jahren bietet die Grimme-Akademie in Kooperation mit dem Deutschlandfunk ein viertägiges Überblicksseminar an, dass Nachwuchsjournalist*innen unterstützt, die wesentlichen Felder des Medienjournalismus, des Marktes und die Arbeit im professionellen Medienbetrieb kennenzulernen.

Erfahrene Referent*innen aus der Praxis stellen ihre Erfahrungen aus den Bereichen Print, TV, Hörfunk und Online vor. Neben den informativen Gesprächen mit den Gästen werden die Teilnehmer*innen auch durch praktische Übungen, wie zum Beispiel dem Verfassen einer aktuellen TV-Kritik, gefordert. Der direkte Austausch mit Profis über z.B. eigene Beitragsideen bietet einen eminenten Bezug zur praktischen Arbeit des Medienjournalismus.

Hans Hoff im Medienjournalismus-Seminar

 

Vom 11.14. Juli 2017 findet das nächste Seminar im Deutschlandfunk in Köln statt.

Die Grimme-Akademie schreibt das jährlich stattfindende Seminar öffentlich für maximal 15 Plätze aus. Interessierte Journalist*innen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen, können sich schriftlich bei der Grimme-Akademie bewerben. Neben einem Motivationsschreiben und den üblichen Angaben zur Person (kurze Vita und Kontaktdaten), sind schriftliche oder audiovisuelle Arbeitsproben gewünscht, die Aufschluss über Art und Qualität der bisherigen journalistischen Arbeiten geben. Die Auswahl und Zusagen übernimmt die Grimme-Akademie in Marl.

Das komplette Programm ist in Kürze online. Bisher sind folgende Referenten bestätigt:

  • Hans Hoff (DWDL.de)
  • Stefan Koldehoff (@mediasres, Deutschlandfunk)
  • Thomas Lückerath (DWDL.de)

Die Bewerbungsphase für das Seminar 2017 läuft ab sofort.

Bewerbungsschluss ist der 28. April 2017.

Informationen/Anmeldung

Grimme-Akademie
Aycha Riffi
Telefon: 02365 9189-45
E-Mail: akademie@grimme-institut.de

Teilnehmerstimmen

Marie Ludwig, Seminarteilnehmerin 2016

Marie Ludwig

Marie Ludwig hat unter anderem beim ZDF, WDR und der Süddeutschen Zeitung praktiziert, schreibt als Freie für die Deutsche-Presseagentur und studiert Journalistik in Leipzig. Sie war Teilnehmerin des Seminars Medienjournalismus 2016.

„Ein Seminar, vier Tage, neun Vorträge – das Seminar Medienjournalismus hat mir gezeigt, dass Medienjournalist*innen eine unglaublich wichtige Rolle in unserer Gesellschaft einnehmen: Insbesondere in Zeiten, in denen der Vorwurf der „Lügenpresse“ immer leichtfertiger ausgesprochen wird, ist das gegenseitige Reflektieren über die eigene Arbeit unerlässlich geworden. Einen praxisnahen Einblick im Kreise junger Journalist*innen; Impulsvorträge von Medienexpert*innen, die auf Augenhöhe über ihre Arbeit sprechen, Tipps geben und sich offen im kritischen Diskurs zeigen – all das bietet dieses Seminar. Für mich eine Zeit, die mich nicht nur fachlich weitergebracht, sondern auch unheimlich inspiriert und mit vielen Menschen zusammengebracht hat.“

 

Gabriele Scherndl, Seminarteilnehmerin 2016

Gabriele Scherndl

Gabriele Scherndl studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Wien, sie schrieb und schreibt für verschiedene Zeitungen in Österreich und Deutschland. Teilnehmerin des Seminars Medienjournalismus 2016.

"Die vier Tage in Köln waren auf zwei Arten spannend: Zum einen boten die Vortragenden Einblicke in die Theorie und die alltägliche Arbeit von Medienjournalisten. Zum anderen wurde die Möglichkeit geschaffen, Kontakt zu teilnehmenden Jungjournalist*innen aus verschiedensten geografischen und journalistischen Gebieten zu knüpfen. Beides war geprägt von interessanten Gesprächen und anregenden Diskussionen über unser Handwerk.
Ich halte es für wichtig, sich so intensiv mit der Sparte des Medienjournalismus zu beschäftigen. Denn, und dies wurde auch im Laufe des Seminars immer wieder deutlich: Wir müssen uns mit dem, was wir tun, auseinandersetzen. Und zwar immer wieder aufs Neue."

 

Dorothee Soboll

Redaktionsvolontärin bei der Badischen Zeitung in Freiburg, war Teilnehmerin des Seminars Medienjournalismus 2015.

"Privat habe ich mich immer sehr mit Medienjournalismus beschäftigt, aber beruflich hatte ich bisher wenig Gelegenheit dazu. Das wird sich nun, nach diesem großartigen Seminar mit interessanten Gesprächspartnern, wohl ändern.

Ich nehme aus den vier abwechslungsreichen Tagen in Köln, zu Gast beim Deutschlandfunk, viele Erkenntnisse über den Medienjournalismus mit. Für mich bleibt die zentrale Frage, wie die Medien am besten über ihre eigene Branche berichten - und an welche Zielgruppe sie sich dabei wenden: die detailinteressierten Journalist*innen oder die außenstehende, breite Öffentlichkeit. Dass eine Berichterstattung unabdingbar ist, steht für mich außer Frage."


Joshua Bung

Freier redaktioneller Mitarbeiter beim General-Anzeiger Bonn, war Teilnehmer des Seminars Medienjournalismus 2015.

"Das Seminar hat mir gezeigt, dass Medienjournalismus nicht nur eine weitere Darstellungsform des Journalismus, sondern zugleich eines seiner wichtigsten Kontrollorgane ist.

Wer über andere kritisch berichtet, sollte immer auch die eigene Arbeit auf den Prüfstand stellen. Das ist man nicht nur sich selbst, sondern auch den Zuschauer*innen, Hörer*innen, Leser*innen und User*innen schuldig. Durch die Gespräche und Workshops mit erfahrenen Medienjournalist*innen habe ich Formate und Methoden kennengelernt, die mir dabei helfen, eine solche kritische Grundhaltung zum Ausdruck zu bringen."


Carolin Neumann

Carolin Neumann

Freie Journalistin und Innovationsschürferin, Gründerin von Jouvenir, finletter und der Digital Media Women; war Teilnehmerin des Seminars Medienjournalismus 2010.

"Wer medienjournalistisch arbeitet, arbeiten will oder verstehen will, wie Medienjournalisten ticken, sollte sich das nächsten Seminar schon mal vormerken", schrieb ich 2010 nach drei sehr intensiven Tagen in meinem Blog.

Damals hatte ich gerade erst angefangen, als freie Digital- und Medienjournalistin zu arbeiten, der Einblick in den Medienjournalismus war essentiell für mich. Einige Jahre, Social-Media-Profile und viele besuchte Seminare und Konferenzen später weiß ich, dass dieser enge Austausch in geschütztem Raum generell selten ist.
Deswegen gilt nach wie vor: Daumen hoch für 'Über Medien informieren und schreiben', ein hochmotivierendes, gewinnbringendes Seminar."

Nermin Ismail

Praktikantin bei Servus TV, war Teilnehmerin beim Seminar Medienjournalismus 2014

"Das Medienjournalismus-Seminar hat mir Einlick in eines der sehr wichtigen Felder des Journalismus gegeben und hat mir die essentiellen Prinzipien des professionellen Journalismus in Erinnerung gerufen. Besonders gefreut habe ich mich Kolleg*innen aus Deutschland kennenzulernen und mich mit 'Insidern' des deutschen Medienjournalismus in TV, Radio, Print und online auszutauschen."

 

Mit freundlicher Unterstützung des:

 

      

 

 

 

 

 
Zurück