Grimme-Institut mit Impuls zu "Filterbubbles, Kontrolle & Co." dabei

„Politische Bildung <3 digitale Gesellschaft. verstehen. hinterfragen. gestalten“

Die niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung laden vom 01. bis 02. Oktober 2020 zur Medienkompetenztagung „Politische Bildung <3 digitale Gesellschaft. verstehen. hinterfragen. gestalten“ ein.

Die Tagung richtet sich an ca. 100-120 Teilnehmenden aus der Praxis der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, der sozialen Arbeit, Medienschaffende und Kreative sowie Vertreter(innen) unterschiedlicher Fachwissenschaften. Das Angebot der Veranstaltung eröffnet mit 10 Themenräumen, diversen Vernetzungsmöglichkeiten und Podien abwechslungsreiche Zugangsformen und eine methodische Vielfalt, um die Erkenntnisse in die eigene Praxis zu überführen – ganz nach der Devise: verstehen. hinterfragen. gestalten! 

Grimme-Forschung ist mit einem Impuls aus medienwissenschaftlicher Perspektive für den Themenraum „Filterbubbles, Kontrolle & Co. – Wer hat die Macht im Netz“ am 01. Oktober 2020 (13-16.30 Uhr) dabei. Der Themenraum lebt von einem Methodenmix aus Impulsen, Reflexion, Praxistransfer und Fishbowl. So werden Interaktivität gefördert sowie Theorie und Praxis integriert, indem eine theoretische, fachwissenschaftliche Impuls- mit einer anschließenden praxisorientierten Arbeitsphase an einzelnen Tischgruppen kombiniert wird.

Das Tagungsprogramm und eine Möglichkeit zur Anmeldung folgen.