Lucia Eskes übernimmt kom­mis­sa­rische Leitung des Grimme-Preises

Veränderung beim Grimme-Preis

(Marl) Lucia Eskes übernimmt im kommenden Jahr kommissarisch die Leitung des Grimme-Preises. Der bisherige Leiter Grimme-Preis und Mediendiskurs Steffen Grimberg wechselt ins Sprecherteam der ARD.

„Es fällt mir nicht leicht, mitten im Wettbewerb in einer so besonderen Zeit umzusteigen. Wir haben gerade erst eine Reform des Preises angestoßen, die jetzt umgesetzt wird. Doch eine solch spannende Aufgabe wie die bei der ARD bietet sich nicht alle Tage“, so Grimberg.

Lucia Eskes begann ihre Laufbahn beim Europäischen Centrum für Medienkompetenz ECMC, zuletzt leitete sie dort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit der Fusion des ECMC mit dem Grimme-Institut im Jahr 2010 war sie im Grimme-Preisteam für die organisatorische und inhaltliche Durchführung des TV-Wettbewerbs verantwortlich.

Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach: „Ich freue mich, dass Frau Eskes so kurzfristig die Leitung des Grimme-Preises übernimmt. Schon den 51. Grimme-Preis hat sie sehr erfolgreich vorbereitet und durchgeführt. Das gesamte Grimme-Team wünscht Steffen Grimberg viel Erfolg für die berufliche Zukunft.“

 

Kontakt

Lars Gräßer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grimme-Institut
Telefon: 02365 9189-88
E-Mail: presse@grimme-institut.de

 
Zurück