„Medien extrem…“ lautet das diesjährige Motto

Tag der Medienkompetenz 2016 am 28. November im Landtag NRW

Jeder kann heute seine Botschaften direkt und weltweit im Internet veröffentlichen – eine neue Dichte und Dynamik gesellschaftlicher Kommunikation entsteht. Nutzen und Risiken sind jedoch untrennbar miteinander verknüpft. Entstehen durch vermeintliche Anonymität im Netz immer neue Extremformen in der Medienkommunikation? Welche kreativen Antworten bietet die Medienbildung, um z. B. für radikale Botschaften, Cybermobbing oder Spielsucht zu sensibilisieren und Gegenprogramme zu entwickeln?

Diese und weitere Fragen diskutieren Bürger(innen), Politiker(innen), Medienbildner(innen) und Expert(inn)en auf dem Tag der Medienkompetenz am 28. November 2016 im Landtag NRW in Düsseldorf. Unter dem Motto „Medien extrem …“ greift der sechste Tag der Medienkompetenz aktuelle und herausfordernde Aspekte aus der digitalen Welt auf: „…radikal“, „…emotional“ und „…spielerisch“. Weitere Themenaspekte sind: „Medien extrem …inklusiv“, „…offen“ und „…gesund“. Der Aktionstag, zu dem der Landtag und die Landesregierung einladen, bietet mehrere Foren und eine Ausstellung mit Informations-, Spiel- und Interaktionsangeboten zu Medienbildungsthemen, Kurzfilmen sowie Diskussionsmöglichkeiten mit den Abgeordneten aller Parteien.

NRW-Medienminister Franz-Josef Lersch-Mense: „Die Entwicklung der digitalen Medien und vielfältigen Anwendungen verläuft rasant. Wir müssen dafür sorgen, dass Nutzerinnen und Nutzer Schritt halten können. Deshalb unterstützen wir gezielt Akteure und Initiativen, die Medienkompetenz entwickeln und damit einen verantwortungsbewussten und selbstbestimmten Umgang mit Medien ermöglichen. Der Tag der Medienkompetenz im Landtag bietet einen abwechslungsreichen Einblick, welche Risiken uns im Netz begegnen können. Wir wollen dort aber auch in den Blick nehmen, welche Chancen Digitalisierung bietet, Benachteiligung auszugleichen.“

Carina Gödecke, Präsidentin des Landtags, sagte: „Der sichere und selbstbewusste Umgang mit Medien ist für politische und gesellschaftliche Teilhabe unerlässlich. Medienkompetenz ist hierzu der Schlüssel.“ Der Tag der Medienkompetenz sei daher eine wichtige Veranstaltung in Form zeitgerechter Medienbildung. Im Vorfeld des Aktionstages ist geplant, dass Landtagsabgeordnete Medieneinrichtungen in Nordrhein-Westfalen besuchen, um sich ein aktuelles Bild von der Medienkompetenzförderung vor Ort zu machen.

Der Tag der Medienkompetenz 2016 ist eine gemeinsame Veranstaltung des Landtags und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Unterstützt wird die Veranstaltung von dem Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Chef der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen. Organisiert und durchgeführt wird sie vom Grimme-Institut.

Die Website zum Tag der Medienkompetenz 2016 wird schrittweise mit weiteren Informationen angereichert. Die Online-Anmeldung für Besucherinnen und Besucher wird im September 2016 geöffnet:
www.tagdermedienkompetenz.de

 
Zurück