Versteigerung eines Meet & Greet mit „Tatort“-Kommissaren

Online-Auktion zugunsten der Flüchtlingshilfe

(Marl) Im Rahmen der 50. Grimme-Preisverleihung 2014 versteigert das Grimme-Institut zwei Eintrittskarten sowie ein Meet & Greet mit den „Tatort“-Kommissaren Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer („Tatort: Angezählt“, rbb/ORF). Zusätzlich laden die beiden Grimme-Preisträger den Gewinner zu einem gemeinsamen Abendessen inklusive einer Hotelübernachtung in Wien ein. Einzig die Anreise erfolgt in Eigenregie. Der Erlös der Auktion wird zu 100 Prozent an den Dienst für Flüchtlinge und Migranten des Sozialdienstes katholischer Frauen Recklinghausen e. V. gespendet.

Die Versteigerung des Meet & Greet wird von United Charity unterstützt. Interessenten können auf der Website www.unitedcharity.de bis zum 28. März, 17:30 Uhr, mitbieten.

„Das Grimme-Institut freut sich sehr, dass über ein solches Engagement bei den drängenden Problemen, die gerade mit den Flüchtlingskatastrophen der heutigen Zeit verbunden sind, wenigstens punktuell das Leiden gelindert werden kann“, so Grimme-Direktor Uwe Kammann „Den beiden „Tatort“-Darstellern Schauspielern Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer wiederum danken wir sehr, dass sie sich in den Dienst dieser guten Sache gestellt haben.“

„Für Adele Neuhauser und mich ist das Engagement deshalb so wichtig, weil Flüchtlinge ein Ausdruck davon sind, dass wir unsere Verantwortung in der globalisierten Welt nicht wahrnehmen“, so Harald Krassnitzer. „Umso mehr moralische und politische Verpflichtung haben wir, ihnen zu helfen, wenn Sie mit ihren Sorgen und Nöten bei uns landen."

Der Geschäftsführer des Sozialdienstes katholischer Frauen Recklinghausen e.V., Giancarlo Cillis, betont die positiven Implikationen der Auktion: „Gerade durch Spendenaktionen dieses Formates gelingt es uns, die Flüchtlingsproblematik und die davon betroffenen Familien besser in den Fokus des öffentlichen Interesses zu rücken.“

Der Dienst für Flüchtlinge und Migranten des SkF hilft Menschen mit Migrationshintergrund bei fehlenden Sprachkenntnissen, Fragen zum Asylverfahren und ausländerrechtlichen Abläufen. Der Erlös aus der Auktion kommt dabei zweckgebunden einer Kinderbetreuung in der städtischen Asylbewerberunterkunft in Recklinghausen zugute, die ab März 2014 vorerst 31 Kinder und Jugendliche beherbergt. Die Spende wird voraussichtlich in die Renovierung des Kindergruppenraums, neues Spielzeug sowie in die Finanzierung von Ausflügen und Kinderfesten investiert.

Die 50. Verleihung des Grimme-Preises findet am 4. April 2014 im Theater der Stadt Marl statt.
Sie wird ab 19 Uhr live im Programm von 3sat übertragen. Als Livestream wird die Preisgala unter www.3sat.de zu sehen sein.

Weitere Hintergrundinformationen zur Preisverleihung gibt es unter www.grimme-preis.de und auf Facebook.

Die Onlineauktion finden Sie hier.

 

Kontakt

Lisa Steinmann/Henning Severin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 50. Grimme-Preis 2014
Telefon: 02365 9189-57
Telefax: 02365 9189-89
E-Mail: steinmann@grimme-institut.de
E-Mail: severin@grimme-institut.de

 
Zurück