Begründung der Jury

Screenshot "Hobnox.com"

In der neu geschaffenen Kategorie Spezial können innovative und qualitativ herausragende Konzepte für neue Webentwicklungen ausgezeichnet werden. Und das genau ist „Hobnox.com“. Die Idee ist wegweisend: Der Begriff „Multimedia“ ist in Bezug auf „Hobnox.com“ keine Worthülse, sondern hier wird wirklich gezeigt, wie in der Zukunft Angebote für das breitbandige, konvergente Internet aussehen können. Die abwechslungsreiche Mischung aus nichtlinearen Video- und Audioformaten, Blogmodulen und Netzwerkelementen wird in ein redaktionell anspruchsvolles Umfeld eingebettet. Dies und die thematische Fokussierung auf „Musik, Film und urbane Kultur“ dienen als Motivation für Künstler und Medienschaffende, eigene Produktionen in „Hobnox.com“ einfließen zu lassen.

Besonders herausheben möchte die Jury die sogenannten „Noxtools“ – ein Videoschnitt- Tool und eine webbasierte Software zum elektronischen Musizieren. Damit werden auch dem interessierten Normal-Nutzer Mittel angeboten, mit denen er direkt auf der Plattform gemeinsam mit anderen Nutzern Musik- und Videoinhalte einspielen kann. Noch funktioniert dies nur in einer Beta-Version, doch die Jury hofft, mit ihrer Auszeichnung diese Entwicklung zu unterstützen.

Und prämiert wird die Gestaltung: Das Design trägt entscheidend zum positiven Gesamteindruck bei, von der Navigation bis hin zu den aufwändigen Trailern und der brillanten Qualität der Videos.

Aber „Hobnox.com“ ist noch im Werden. Noch ist es im Beta-Stadium, nicht alle Funktionen stehen in vollem Umfang zur Verfügung, einige Inhalte gibt es noch nicht auf Deutsch und die multimedialen Inhalte sind selbst für DSL-Nutzer noch sehr bandbreitenintensiv. Insofern steht die Prämierung vor allem für die Würdigung des Konzepts und die zukunftsweisende Idee.