Nominierte 2005

Spezial


  • Christoph Maria Herbst für seine überzeugende komödiantische Leistung als Schauspieler und Parodist, sowie für sein Improvisationstalent (Sat.1/ProSieben)
  • Klaus Michael Heinz für die Initiierung und auf akribischer Recherche basierende Gestaltung programmgeschichtlicher und -kritischer Fernsehformate (Bsp.: "Spiele ohne Grenzen", WDR)
  • Nina Moghaddam für ihre Moderation von "Toggo TV", "Kiddy Contest", "Wow - Die Entdeckerzone" im Kinder- und Jugendprogramm von Super RTL
  • Beate Langmaack für die Konzeption und die Drehbücher des NDR-Polizeiruf 110 ("Winterende", "Dumm wie Brot", "Verloren")
  • Werner Thal, Corinna, Marlene und Moritz Beilhard für das Konzept und die authentische Umsetzung einer Familiengeschichte der besonderen Art in "Flieg Engelchen flieg" (WDR)
  • G. Rag Y Los Hermanos Patchekos für die Musik und das Musikkonzept der Serie "München 7" (BR)
  • Pit Rampelt (ZDF-Redaktion Fernsehfilm I) und Dirk Eggers (Producer) für die Wiederbelebung eines Stücks deutscher Fernsehgeschichte, des Live-Fernsehspiels in Form eines modernen und technisch aufwändig gestalteten Live-Movies ("Feuer in der Nacht")
  • Ullrich H. Kasten für herausragende historische Essays über Persönlichkeiten der ehemaligen DDR-Zeitgeschichte (2004 exemplarisch belegt durch Buch und Regie der RBB-Dokumentation "Hoffnung - ein deutscher Winterstern")
  • Béatrice Jean-Philippe für die Moderation der Serie "Dr. Mag Love" (KIKA/ZDF)
  • Benedikt Kuby, Rüdiger Lorenz und Tilman Steiner für die Idee, Realisierung und Betreuung der BR-Langzeit-Dokumentarreihe "Der letzte seines Standes?"
  • Thomas Grimm für die Idee, Entwicklung und Realisierung der Dokumentarfilmreihe "Zeitzeugen" als audiovisuelle Quelle autobiographischer Erinnerungen
  • Carsten Sostmeier für seine ARD-live-Kommentierung der Wettkämpfe im Dressurreiten bei den Olympischen Spielen in Athen 2004
  • Sigi Heinrich und Dirk Thiele für die Kommentierung der Leichtathletik-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in Athen 2004
  • Gert Scobel für die Redaktion und Moderation der Sendereihe "delta" und des Kulturmagazins "Kulturzeit" (3sat/ZDF)
  • Hendrik Hey für die Redaktion und Moderation des ProSieben-Formats "Welt der Wunder"