Initiative Eltern+Medien

Ab wann können Kinder wie lange Computer und Fernsehen nutzen? Welche Rolle spielen die sozialen Netzwerke? Welche Chancen bietet das Web 2.0? Sind PC-Spiele gefährlich? Welche Risiken und Möglichkeiten bringt ein eigenes Handy mit sich? Die meisten Eltern müssen sich mit solchen und weiteren Fragen zur Mediennutzung ihrer Kinder auseinandersetzen, finden bislang aber zu wenig Möglichkeiten der Beratung und des Gesprächs mit kompetenten Fachleuten.

 

Die Landesanstalt für Medien NRW hat daher das Grimme-Institut auch für das Jahr 2014 beauftragt, Referenten zu qualifizieren, geeignete Informationen zusammenzustellen und organisatorische Hilfestellungen zu geben, um möglichst viele und vielfältige Veranstaltungen zur Vermittlung von Medienkompetenz zu initiieren. Die Initiative Eltern+Medien richtet sich dabei insbesondere an Kindergärten, Schulen, Elternvereine und Familienzentren, aber auch an alle anderen Einrichtungen und Initiativen, die bislang wenig eigene Möglichkeiten für solche Angebote besitzen. Zudem arbeitet das Projekt bereits seit 2010 eng mit Partnereinrichtungen in ganz NRW zusammen.

www.elternundmedien.de

 

Kontakt:

Wolfgang Zielinski, Elisabeth Turowski, Stephanie Ditz

Grimme-Institut GmbH

Eduard-Weitsch-Weg 25
45768 Marl
Telefon: 02365 / 9189-28 o. -15

Fax: 02365 / 9189-89

E-Mail: elternundmedien@grimme-institut.de

Logo Initiative Eltern und Medien