Hinweis: Um sich den Video-Trailer anschauen zu können, benötigen Sie den Adobe Flash-Player in der aktuellen Version.

Flash Player kostenlos herunterladen.

 

Inhalt

Ein guter Sommer

 

Andi Komorowski ist Busfahrer. Doch an jenem morgen, an dem er eine Reisegruppe fahren soll, will er sich das Leben zu nehmen. Der Suizidversuch – ein Sprung vom Hoteldach – misslingt. Angehörige und Freunde, die ihm beistehen könnten, gibt es nicht. Er ist mit seinen Problemen allein. Als sich Andi entschließt, den Job zu wechseln, erklärt er dem Mitarbeiter einer Personalagentur: “Ich will etwas machen, was Sinn macht.” Hauptsache, die Tätigkeit habe mit Menschen zu tun. Nur kurz im neuen Job auf einer Baustelle, erfährt sein Kollege Frieder von zwei Rettungshelfern, dass seine Frau gestorben ist. Frieder trauert, ist ungläubig. In dieser Situation drängt sich Andi ihm auf, denn er sucht Anschluss und wieder einen Lebenssinn. Andi zieht bei Frieder ein und nimmt mit der Rettungssanitäterin Hanna Kontakt auf. Aus der zufälligen Begegung von Andi, Frieder und Hanna entwickelt sich im Lauf der Zeit eine tiefe Freundschaft. Als Frieder erfährt, dass er von seiner Frau ein großes Vermögen geerbt hat, beginnt für ihn ein neues Leben, an dem er die beiden anderen teilhaben lässt. Eine Wohnung in bester Frankfurter Lage, schicke Restaurants, neu gewonnene Freiheit: Für die drei dauert das Abenteuerleben einen ganzen Sommer. Hanna und er werden schließlich ein Paar. Doch dann erfährt Andi, dass er Magenkrebs hat. Wie lange er noch zu leben hat, weiß er nicht. Eine Operation lehnt er ab. Im Angesicht seines Todes bereut er, vieles im Leben nicht gemacht zu haben. Mit einem Lächeln blickt er daher besonders auf die letzten Monate zurück: “Das war noch mal ein richtig schöner Sommer.”

 

Stab

Produktion: HR

Federführender Sender: HR

Buch: Edward Berger, Michael Schenk

Regie: Edward Berger

Kamera: Armin Alker

Schnitt: Stefan Blau

Ton: Majid Sarafi

Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas

Darstellung: Andreas Schmidt, Jördis Triebel, Devid Striesow, Michael Schenk, Nicole Marischka, Arved Birnbaum

Redaktion: Jörg Himstedt

Erstausstrahlung: Das Erste, Mittwoch, 29.06.2011, 20.15 Uhr

Sendelänge: 90 Min.