Die Sonderpreise

im Rahmen des Grimme-Preises

Sonderpreis Kultur des Landes NRW

Schnitzeljagd im Heiligen Land (KI.KA)

 

Produktion: Eikon Süd, Tellux-Film, Cross Media Medienproduktion

 

Burkhard Feige (Drehbuch)

Felix Hassenfratz (Regie)

Dr. Matthias Huff (Idee/Leitung)

 

Erstausstrahlung: Sonntag, 28.11.2010 (Doppelfolge), 5.12.2010, 12.12.2010

Sendelänge: 4 Folgen, je 25 Min.

 

Inhalt:

Moderator Ben begibt sich auf Spurensuche im Heiligen Land, genauer gesagt auf eine Schnitzeljagd. Drei Freundinnen schicken ihn auf eine spannende und lehrreiche Reise, bei der er eine Menge über die drei großen Religionen Christentum, Judentum und Islam lernt. Unter den verschiedenen Stationen von Ben sind die Klagemauer in Jerusalem, die Geburtskirche in Bethlehem oder die Abraham-Moschee in Hebron. Dabei trifft er immer wieder Menschen, die ihm einen spannenden Einblick in ihr Privatleben geben.

 

Zur Begründung der Jury, Zum Trailer

 

Publikumspreis der Marler Gruppe

Zivilcourage (WDR)

Produktion: Colonia Media, Sonja Goslicki

 

Jürgen Werner (Buch)

Dror Zahavi (Regie)

Götz George, Carolyn Genzkow (Darstellung)

 

Erstausstrahlung: Mittwoch, 27.1.2010, 20.15 Uhr

Sendelänge: 90 Min.

 

Inhalt:

Peter Jordan besitzt ein Antiquariat in einem Berliner Problembezirk. Eines Abends wird er Zeuge wie ein Jugendlicher aus dem Kosovo einen Mann halb tot tritt. Pflichtbewusst erstattet er Anzeige bei der Polizei. Kurze Zeit später wird er vom Bruder des Täters bedroht und unter Druck gesetzt, die Anzeige zurückzuziehen. Ein Albtraum aus Gewalt und Bedrohung beginnt, der Jordans Weltbild ins Wanken bringt.

 

Zur Begründung der Jury, Zum Trailer

 

Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst

Am Ende kommen Touristen (ZDF)

Produktion: Britta Knöller, Hans-Christian Schmid, 23/5 Filmproduktion GmbH in Koproduktion mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel und in Zusammenarbeit mit Pictorion Pictures

 

Robert Thalheim (Buch/Regie)

 

Erstausstrahlung: Montag, 25.1.2010, 0.15 Uhr

Sendelänge: 85 Min.

 

Inhalt:

Auschwitz statt Amsterdam. Dass der 19jährige Sven seinen Zivildienst in der internationalen Begegnungsstätte Oświęcim ableistet, war alles andere als geplant. Durch die Betreuung des ehemaligen Lagerhäftlings Stanislaw Krzeminski verändert Svens Sicht auf das eigene Leben radikal. Aus dem jugendhaften Träumer wird ein erwachsener Mann.

 

Zur Begründung der Jury, Zum Trailer