Nominierungen Unterhaltung 2011

 

 

Serien & Mehrteiler

 

Spezial

  • Pierre M. Krause (SWR/einsplus) für den schnurrig-schrägen und gleichzeitig trockenen Humor der von ihm kreierten Figur in den Formaten "SWR Late-Night-Show" und "Es geht um mein Leben"
  • Tobias Schlegel (NDR) als Mitautor und Protagonist der entlarvenden, satirischen Polit-Attacken im Rahmen der Rubrik "Extra 3" – Aktion
  • Frank Buschmann (SPORT1/ProSieben) für seinen erfrischenden und leidenschaftlichen Kommentatorenstil bei Basketball-Übertragungen und bei "Schlag den Raab"

 

Switch Reloaded – Das Dschungel-Special (ProSieben)

Vier Staffeln lang hat das Erfolgsformat „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ Millionen von Zuschauern in den Bann geschlagen. Ende letzten Jahres kam dann die Verlautbarung von RTL: Aus Kostengründen solle es 2010 kein Dschungelcamp geben. Jetzt kommt heraus: Alles gelogen! Es hat Anfang des Jahres ein Dschungelcamp gegeben, das von RTL jedoch nie ausgestrahlt wurde. Als Beweis dient das Original-Filmmaterial, das durch einen anonymen Informanten der „Galileo Big Pictures“-Redaktion zugespielt wurde.

 

Regie: Daniel Drechsel-Grau, Holger Schmidt
Buch: Stephan Pächer, Stephan Herschung
Kamera: Alex J. Moll
Schnitt: Dominik Linke, Jens Karthaus
Darsteller: Peter Nottmeier, Martina Hill, Max Giermann, Michael Kessler, Bernhard Hoecker, Susanne Pätzold, Mike Müller, Petra Nadolny
Produzent: Marc Schubert
Executive Producer: Georg Kappenstein
Producer: Verena Avlar
Produktion: Hurricane Fernsehproduktion
Redaktion: Hannes Hiller, Dagmar Harms (ProSieben)
Erstausstrahlung: Dienstag, 13.7.2010, 22.15 h
Sendelänge: 43 Min.

 

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs (WDR) (Folge vom 07.11.)

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs ist ein außergewöhnliches Multimedia-Format, das aus dem Arbeitszimmer des Moderators in Bremen live im WDR-Fernsehen jeden Sonntag in der Fußball-Saison ausgestrahlt wird. An diesem Sonntag war Arnd Zeigler auf Reisen und hat kritische Fragen an den Erfolgstrainer Jürgen Klopp gestellt.

 

Moderator: Arnd Zeigler
Technik: Frank Jacobsen
Redaktion: Christian Wagner, Boris Inanici, Dominik Dünwald, Alexander Reker
Erstausstrahlung: immer sonntags, 23.45 h
Sendelänge: 30 Min.

 

Elton vs. Simon - Die Show (ProSieben)

Größer, wahnsinniger, verrückter! Elton („TV total“) und Simon Gosejohann („comedystreet“) sind beste Kumpels aber auch knallharte Kontrahenten. In jeder Show treten Elton und Simon in maximal sieben Spielen gegeneinander an. Dabei gehen die zwei Streithähne an ihre physischen und psychischen Grenzen. Gewonnen hat am Ende derjenige, der zuerst vier Spiele für sich entscheidet. Ruhm und Ehre für den Gewinner, Schmach und Schande für den Verlierer!

 

Moderation: Johanna Klum
Darsteller: Elton, Simon Gosejohann
Regie: Knut Fleischmann
Buch: Gregor Salmingkeit
Produzent: Andreas Viek
Produktion: Elton TV Productions GmbH; Brainpool TV
Redaktion: Nina Etspüler (ProSieben)

 

Es geht um mein Leben (EinsPlus)-Die Sendung mit dem Krause

Pierre M. Krause will es wissen, denn es geht um sein Leben. Jede Sendung der 30-minütigen Wissens-Comedy steht im Zeichen eines Themas. Es geht um Alltagsphänomene und um Probleme, die jeder kennt und die Pierre M. Krause interessieren: Haustiere, Alkohol, Tod, Sex, Religion, Werbung. Eine humorvolle und alles andere als trockene Form der Wissensvermittlung.

 

Headautor: Karsten Dusse
Kamera: Jens Lindemann
Moderator: Pierre M. Krause
Produktion: probono Fernsehproduktion
Redaktion: Thomas Pommer/Kathrin Röhle/Svenja Mettlach (probono),
Ingolf Efler (SWR)
Erstausstrahlung: ab Dienstag, 13.4.2010, 21.45 h
Sendelänge: je 30 Min.

 

Krömer – Die internationale Show (ARD/rbb)

Kurt Krömer („Die schüchternste Versuchung seit es Wahnsinn gibt“) ist mit seiner internationalen Show bereits zum dritten Mal für den Grimme-Preis nominiert. Er präsentiert auf unnachahmliche Weise spannende Gäste und mehr Spontaneität, als manchem Gast und Zuschauer im Studio lieb sein dürfte. In den Einspielfilmen überrascht Krömer die Menschen von Berlin bis Bayern durch seine ganz besondere Form der Kontaktaufnahme, diesmal gelegentlich inkognito und mit versteckter Kamera.

 

Regie: Michael Meier
Buch: Kurt Krömer
Kamera: Stefan Janecke, Monika Schmitt, Jens Kelle, Manfred Kotzurek,
Winfried Hermann
Musik: Marek Cwiertnia, Sebastian Böhnisch
Schnitt: Frank Rausch
Moderation: Kurt Krömer
Gäste: Inka Bause, Andera Kiewel, Joey Kelly
Produzent: Esteban de Alcázar
Produktion: Sector 3 Media
Redaktion: Baerbel Becker, RBB
Erstausstrahlung: Donnerstag, 25.3.2010, 23.45 h
Sendelänge: 44 Min.

 

Die Snobs - Sie können auch ohne dich (ZDFneo)

Astor (Christian Ulmen) ist Mitte 30, Selfmade-Man und Snob. Von Zesen (Wilfried Hochholdinger) ist Anfang 40, durch seine Geburt privilegiert, schnell gelangweilt - und ebenfalls ein Snob. Jeden Sonntag spielen die beiden Freunde, die eine gut gepflegte Hass-Liebe verbindet, eine 18-Loch-Runde Golf. Getreu ihrem Motto "lieber einen guten Freund verlieren als eine gute Pointe verschenken" bewegt sich das Trio über die Fairways und Greens, wobei an jedem Loch ein neues amüsantes Abenteuer wartet.

 

Regie: Max Luz
Buch: Janna Nandzik
Kamera: Markus Zucker
Hauptdarsteller: Christian Ulmen, Wilfried Hochholdinger, Frederick Lau
Produktion: Ulmen Television
Redaktion: Slaven Pipic (ZDF)
Erstausstrahlung: Donnerstag, 11.11.2010, 21.45 Uhr
Sendelänge: je ca. 23  Min.

 

Unser Star für Oslo (ProSieben/NDR/ARD)

In „Unser Star für Oslo“ sucht Stefan Raab zusammen mit DAS ERSTE, ProSieben und den Pop- und jungen Wellen der ARD den deutschen Teilnehmer für das Finale des „Eurovision Song Contest 2010“ in der norwegischen Hauptstadt. Die acht Ausgaben von „Unser Star für Oslo“ wurden von Das Erste und ProSieben live im Februar und März 2010 gezeigt.

 

Regie: Ladislaus Kiraly
Moderation: Sabine Heinrich, Matthias Opdenhövel
Produktion: Adrian Stumpf / Brainpool TV
Redaktion: Andreas Gerling (NDR), Daisy Rosemeyer (ProSieben)
Projektleitung: Claudia Gliedt / Brainpool
Erstausstrahlung: 4.2./12.3.2010, 20.15 h
Sendelänge: 126 + 147 Min.

 

Ohne Geld bis ans Ende der Welt (ZDF neo)

Reporter Michael Wigge reist ohne Geld und allein von Berlin in die Antarktis.  Gewappnet mit zwei Kameras und vielen ungewöhnlichen und schrägen Ideen. Auf seiner abenteuer-lichen Reise lernt er Länder und deren Menschen auf ungewöhnlich nahe und unverstellte Art und Weise kennen. Diese Nähe ist auch für den Zuschauer erfahrbar. Hautnah erleben sie Wigges Kampf gegen die vielen Hindernisse und Strapazen der Reise, aber sie nehmen auch Anteil an den Höhepunkten: den faszinierenden Landschaften Nord- und Südamerikas.

 

Regie/Autor/Kamera: Michael Wigge
Schnitt: Dominik Stahl, Benjamin Krüger, Nina von Guttenberg
Grafik/Animation: Sebastian „Özi" Jenal, Christiane Frenzel
Sprecher: Viktor Pavel, Diana Frankovic
Produktion: Pichu Productions in Zusammenarbeit mit HPR.TV
Redaktion: Christian Liffers
Erstausstrahlung: ab Montag, 31.5., 19.00 Uhr
Sendelänge: 5 x 30 Min.

 

MTV Game One

Die von den beiden ehemaligen GIGA-Netzreportern Simon Krätschmer und Daniel Budiman moderierte Sendung „Game One“ will Fernsehzuschauer als Testplattform für PC- und Videospiele über das komplexe Angebot auf diesem Sektor informieren und bei Kaufent-scheidungen beraten. Wichtiges Element ist die verständliche Erklärung des Spielprinzips und der fundamentalen Elemente der besprochenen Spiele. Auf diese Weise sollen auch spielunaffine Zuschauer für die Sendung gewonnen werden.

 

Moderation: Daniel Budiman, Simon Krätschmer
Produktion: Riesenbuhei Entertainment, Arno Heinisch
Redaktion: Carsten Brauel, Grigorios Kartsios
Sendelänge: je 30 Min

 

Dennis & Jesko - die Sketchköppe (ARD/NDR)

Eine schräge Sketch-Comedy von und mit Dennis Kaupp und Jesko Friedrich, in der sich alles um so genannte norddeutsche Fischköppe dreht. Neben TV-Serien nehmen die beiden, die als Autoren in der NDR-Satiresendung „extra 3" arbeiten, auch Schlager und Pop-Songs auf die Schippe, indem sie zu den bekannten Melodien neue, überraschende Texte zum Besten geben. Unterstützt werden die beiden „Sketchköppe" von prominenten Stargästen.

 

Darsteller: Dennis Kaupp, Jesko Friedrich
Kamera: Marcel Tauer, Jörn Schulz
Schnitt: Pedro Franco, Dennis Hoffmann
Producer: Thorsten Sievert
Redaktion: Andreas Lange
Erstausstrahlung: Sonntag, 19.12.2010, 22.45 h
Sendelänge: 30 Min.

 

R-Team

Eine neuartige Versteckte-Kamera-Show, in der ältere Menschen die Hauptrolle spielen. Die  Lockvögel begeben sich auf die Straße, öffentliche Plätze und in belebte Parks und haben dabei nur ein Ziel: Jungen Leuten Streiche zu spielen, die sich gewaschen haben. Dieses Ensemble hat kein Problem damit älter zu werden, ganz im Gegenteil – man ist so jung wie man sich fühlt und das vor allem mit viel Freude am Leben!

 

Darsteller: Renate Agethen, Luise Schmidt, Peter Bronsema, Helga Geiger, Hans Ulrich Otto, Hans Georg Ratajczak, Gerda Böken (Köln)
Marie-Ann Lechelmayr, Doris Ewert, Liselotte Kriechel, Adolf Galland, Manfred Schnelldorfer, Rudolf Fischer (München)
Regie: Martin Przyborowski, Matthias Fiedler, Nina Zimmermann-Sadlo, Alexander Suppe
Produzent: Jobst Benthues
Produktion: RedSeven Entertainment in Kooperation mit Seo Entertainment
Executive Producer: Sebastian Benthues, Gillad Osterer, Uwe Stanz
Redaktion: Nina Etspüler (Sat1)
Erstausstrahlung:  Freitag 27.08.2010, 22:45 Uhr
Sendelänge: 23 Minuten

ARTE Lounge (ARTE/ZDF)

ARTE Lounge ist ein monatliches, innovatives Unterhaltungsformat, das musikalische Grenzen einreißt. Stars und Newcomer der klassischen Musik und populärer Genres kommen in einem Berliner Techno-Club zusammen, wobei  die Zuschauer sowohl in der Lounge als auch an den Bildschirmen hautnah dabei sind.

 
Regie: Hannes Rossacher
Konzept: Andreas Kern, Steffen Kottkamp
Kamera: Tobias Albrecht, Maik Behres, Michael Boomers, Rolf Gihsa, René Gorski, Matthias Wahle, Fabian Welter
Schnitt: Heid Reuscher
Ton: Alex Klein, Yannic Herrmannsdörfer
Moderation: Oceana, Elina Garanca , Patrice Bouédibéla
Produzent: Norbert Busè
Produktion: studio.tv.fim
Redaktion: Wolfgang Bergmann, Tobias Cassau, Marie-Laure Denay
Erstausstrahlung: jew. Dienstags, 11.5./12.10./16.11.2010, 23.45 Uhr

 

Der letzte Bulle (Sat.1)

Mick Brisgau ist ein eigensinniger Polizist, der nach 20 Jahren Koma wieder seinen Dienst antritt und im Stile der 80er Jahre, sehr zum Ärgernis seines jungen Kollegen, skurrile Mordfälle im Ruhrpott löst. In Micks Welt zählt nur sein eigenes Wertesystem und das ist geprägt von Ehrlichkeit und Gerechtigkeit. Dazu kommen großartige Situationskomik, freche Sprüche und jede Menge Anspielungen an „die guten alten Zeiten".

 

Buch: Robert Dannenberg, Stefan Scheich
Regie: Michael Wenning, Sebastian Vigg, Dennis Satin
Kamera: Anton Klima, Jörg Lawerentz, Sven Kirsten
Schnitt: Anja Feikes, Betina Vogelsang, Dana Beauvais, Achim Seidel, Günter Schultens
Musik: Thomas Klemm
Darsteller:  Henning Baum, Maximilian Grill, Proschat Madani, Robert Lohr,
Helmfried von Lüttichau u.a.
Produktion: Granada, Jan Kromschröder, Gerda Müller (greenskyfilm GmbH), Phillipp Steffens (greenskyfilm GmbH)
Redaktion: Tina Ermuth, Dorothea Goldstein
Erstausstrahlung: montags ab 12.4.2010, 20.15 h
Sendelänge: je 45 Min.

 

Danni Lowinski (Sat.1)

Daniela Lowinski, genannt Danni, ist gelernte Friseurin. Nach dem Abitur in der Abendschule und einem erfolgreich abgeschlossenen Jura Studium erhält sie ihre Zulassung als Rechtsanwältin! Doch Dannis Bewerbungstour durch die Anwaltskanzleien Kölns gerät zu einem Spießrutenlauf - Keine Erfahrung, keine Referenzen, kein Job! Da hat sie eine Idee und eröffnet ihre eigene Kanzlei in einer Einkaufspassage: Zwischen Parkhauslift und Schlüsseldienst stellt sie einen Tisch, zwei Stühle und ein Schild auf und verlangt pro Minute Rechtsberatung nur einen Euro.

 

Buch: Marc Terjung
Regie: Peter Gersina, Jorgo Papavassilou, Christoph Schnee, Richard Huber
Kamera: Woody Strecker, Oliver-Maximilian Kraus, Diethard Prengel
Schnitt: Jens Müller, Mareille Marc-Scheer, Knut Hake
Musik: Marco Meister
Darsteller: Annette Frier, Jans Sosnick, Nadja Becker, Axel Siefer, Elyas M’Barek, Oliver Fleischer
Produktion: Phoenix Film, Markus Brunnemann
Redaktion: Barbara Fuchs, Thomas Biehl
Erstausstrahlung: montags ab 12.4.2010, 21.15 h
Sendelänge: je 45 Min.

 

Die Mädchen-WG, 20-teilig (KIKA/ZDF)

Nach dem bewährten und erfolgreich gelaufenen Konzept von „Die Jungs-WG“ entwickelte die Redaktion das Format für eine Gruppe von Mädchen weiter. In den Sommerferien 2010 wurde „Die Mädchen-WG“ für fünf ganz unterschiedliche Mädchen Wirklichkeit. Sie waren mit 12 bis 13 Jahren etwas jünger als die Bewohner der Jungs-WG, um dem Entwick-lungsunterschied der Geschlechter in diesem Alter Rechnung zu tragen.

 

Buch: Georg Bussek
Regie: Georg Bussek, Tobias Zydra
Produktion: Georg Bussek, Alexander Freisberg
Redaktion: Margit Lenssen, Michaela Kinzler
Erstausstrahlung: ab Montag, 25.10,2010, 15.50 h
Sendelänge:je 25 Min.